Tipps zur Küchenordnung

Das Problem kennt jeder, der selbst kocht: Die sowieso schon eher kleine Küche hat mal wieder keinen Platz. Eine einzelene unkomplizierte Mahlzeit? Machbar. Der Kuchen für den nächsten Tag gleichzeitig mit dem Abendessen? Problematisch. Das Drei-Gänge-Weihnachtsmenü? Nervenzusammenbruch. Doch keine Sorge: Es gibt ein paar Tricks, wie man den vorhandenen Platz am besten nutzt.

Sauberkeit und Ordnung

Es klingt offesnichtlich, hadert aber manchmal in der Ausführung. Ungewaschenes Geschirr, der Topf von gestern und die Aufflaufform dern Nachbarn, die man sich letzte Wochen ausgeliehen hatte und noch nicht zurückgegeben hat, helfen all dem Platzproblem nicht. Halte die Arbeitsflache und Spüle frei von Gerümpel und schon passt viel mehr.

Vorrausplanung

Obwohl es mit generellen Organisationsbemühungen überlappt, lohnt es sich Vorrausplanung trotzdem getrennt zu erwähnen. Wenn denn schon bekannt ist, dass eine größere Kochaktion vor der Tür steht, kann man sich darauf vorbereiten. Zum Beispiel, kann man das Kochen so planen, dass Geräte und Kochgeschirr wieder verwendet werden, statt für alles Neues zu anzufangen und Berge an dreckigem Abzuwaschendem zu verursachen. Möglicherweise lässt sich Manches am Vortag vorbereiten und fertig zur Seite stellen lassen. Im Winter kann man draußen im Garten oder auf dem Balkon Vorräte lagern, solange diese sich in fest verschlossenen Töpfen oder Kisten befinden. Wenn alles andere nicht genug ist, kann man auch bei den Nachbarn oder bei Freunden anfragen, ob diese bereit wären mit Platz auszuhelfen.

Küchengeräte

Die passenden Geräte im Küchenschrank können einen goßen Unterschied machen. Nicht nur mulitfunktionelle Geräte wie Schongarer und Küchenmaschinen helfen – wenn man denn genug Platz hat die unterzubringen – sondern auch dir richtige Art und Größe Topf, Backform oder anderes Accessoir. Viel Auswahl gibt es bei Verlegern wie Nisbets, auf deren Webseite man alles von der Sauteuse bis zum Wok finden kann. Zu viele verschiedene Spezialgeräte sind natürlich Platztechnisch auch nicht ideal, aber es lohnt sich nicht bloß generisches Kochgeschirr im Schrank zu haben, dass dann im Zweifelsfall doch ungeeignet ist: der kleine Topf, den man doch nie benutzt, weil größere Portionen nötig sind; der große, tiefe Topf, der irgendwie doch zu schmall ist um ein größeres Stück Fleisch darin zu garen; die Auflaufform mit dem Sprung in der Emaille, bei der man Sorge hat, dass sie genau zum falschen Zeitpunkt  ganz den Geist auffgibt… Das Küchenleben ist einfacher, wenn solche Sorgenkinder zu funktionären Teilen eingetauscht werden. Außerdem, hilft es Töpfe und Aufflaufformen der gleichen Marke zu haben, die sich dann gut inneinander stapeln lassen.

Denken bevor man kauft

Schließlich und mit am wichtigsten: bevor man neue Küchengeräte kauft, einmal kurz nachdenken – ist das Teil schon in der Küche vorhanden? Wie oft würde man es denn wirklich benutzen? Die Küchenschränke werden es Euch danken.

SANOHRA Ohrstöpsel im Test | No pressure, Baby!

SANOHRA fly Erfahrung Test

Als Bloggerin und Reisejournalistin bin ich viel unterwegs (was toll ist). Und ich sitze viel im Flieger (was weniger toll ist). Ich habe regelmäßig beim Fliegen Ohrenschmerzen. Insbesondere beim Landen und beim Starten kann mein Ohr den veränderten Luftdruck eigenständig nicht ausgleichen. Die Folge: Druckgefühl und ein fieses Ziehen im Ohr. Genau dafür wurden die Ohrstöpsel SANOHRA fly entwickelt, die ich seit Neuestem immer beim Reisen trage – und die mir das Fliegen (und somit in gewisser Hinsicht auch mein Leben) ein großes Stück erleichtern.

(mehr …)

Winter heißt Kuschelzeit | Wie ihr es Euch zu Hause so richtig bequem macht

Winterzeit ist Kuschelzeit

Was könnte es im Winter schon Schöneres geben, als sich zuhause auf der Couch mit einer kuscheligen Decke und einem heißen Tee so richtig bequem zu machen? Wenn der Regen auf das Fenster prasselt oder der Schnee langsam die Welt in Puderzucker hüllt, wird es zuhause noch viel heimeliger. Wer einen Kamin im Wohnzimmer hat, hat das Gewinnerlos gezogen, denn mit dem Knistern des Feuers entspannt man gleich wie von selbst. Im Sommer fühlt man sich bei gutem Wetter schnell schlecht, wenn man das Wochenende mit der Lieblingsserie auf der Couch verbringt – doch nicht so im Winter! Ganz ohne schlechtes Gewissen darf man hier das Wochenende auch mal in den eigenen vier Wänden verbringen, sich entspannen und es sich in der kalten Jahreszeit so richtig gutgehen lassen. Ob Wellness, Serienmarathon oder Kreativität, die Kuschelzeit zuhause kann sich jeder nach eigenem Belieben richtig schön gestalten.

(mehr …)

Unsere liebsten Schmuckstücke unter 50 Euro

Schmuckstücke unter 50 Euro

Ich persönlich trage nicht viel Schmuck. Aber wenn, dann werde ich immer darauf angesprochen. Sei es auf meine filigrane Kette oder meine Statement-Ohrringe. Und bei den Influencern dieser Welt sieht man auch immer wieder schmucke Accessoires, die das präsentierte Outfit erst perfekt machen. Dabei muss man für Ringe, Ketten & Co. nicht einmal tief in die Tasche greifen. Ich stelle Euch meine aktuell liebsten Schmuckstücke unter 50 Euro vor.

(mehr …)

Nachhaltig Putzen |Ciao, Chemie!

Bereits kleine Veränderungen im Alltag können Großes verändern. Das habe ich Euch bereits in einem Artikel gezeigt, in dem ich Euch fünf grundlegende Tipps zum nachhaltigen Leben gegeben habe. Jetzt steigen wir ein wenig tiefer in die Materie ein. Denn gerade, wenn es darum geht, die Wohnung sauber zu halten, greifen die meisten zur Chemiekeule. Eigentlich seltsam: Menschen putzen nicht erst, seit in Chemielabors künstliche Reinigungsmittel zusammengemischt werden. Unsere Großeltern und Ur-Großeltern putzten einfach mit Essig, Alkohol oder natürlichen Seifen. Und nun, in Zeiten der Klimakrise, erleben ökologische Putzmittel eine Renaissance. Oder man greift einfach in Omas Trickkiste, um nachhaltige putzen zu können.

(mehr …)

Das schönste Geschenk | Zeit für Freunde und Familie!

Freunde und Familie bringen Stabilität ins Leben und sind damit eine Grundvoraussetzung für Zufriedenheit und Glück. Wir brauchen Menschen in unserem Leben, mit denen wir Glück und Leid teilen können. Das geht wesentlich tiefer, als es die Promis und ihre Best Friends Forever immer wieder in der Öffentlichkeit zelebrieren. Echte Freunde und enge Familienangehörige bestehen nicht auf teure, aber oft unnütze oder skurrile Geschenke. Sie wissen vor allem eines zu schätzen, und das ist die gemeinsam verbrachte Zeit. Warum also nicht beides verbinden? Gerade in unserer hektischen und stressigen Zeit ist das Zusammensein mit Freunden eines der wertvollsten Geschenke, die man seinen Liebsten machen kann. Ich finde so ein Geschenk beweist, dass man sich Gedanken gemacht und nicht einfach das Nächstbeste gekauft hat. 

(mehr …)

Sidebar öffnen  Sidebar öffnen <i class="fa fa-angle-double-right" aria-hidden="true"></i>

...