World Transfer | Besser als Taxi

World Transfer Erfahrung Test

© Christina Blöcher

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.

Hin und wieder leiste ich mir ein Taxi. Die Betonung liegt jedoch auf “hin und wieder”. Denn eigentlich ärgere ich mich oft über die horrenden Preise, die weit über dem liegen, was mir die App zuvor angezeigt hatte – Stau- und Standzeiten sei dank. Manchmal vermute ich sogar, dass der Taxifahrer eine extra umständliche Route fährt, um letztendlich den Preis in die Höhe zu treiben. Vielleicht mag das eine böse Unterstellung sein – doch umso neugieriger war ich auf das Unternehmen World Transfer. Der Chauffeurdienst bietet nämlich einen für mich entscheidenden Vorteil: Planungssicherheit in Sachen Kosten. Und stilvoll ist man mit World Transfer ebenfalls unterwegs…

World Transfer Erfahrung Test

© Christina Blöcher

Kennt ihr das? Ihr sitzt wie auf heißen Kohlen auf der Rückbank im Taxi und fixiert passiv-aggressiv das Taxameter, weil es immer weiter steigt. Und eigentlich wolltet ihr nur einen 20er ausgeben. So geht es mir all zu oft. Denn in Berlin herrscht nun einmal ein Wahnsinnsverkehr – überall wird gebaut, überall gibt es Staus und das Taxameter steigt und steigt. Dann ist Taxifahren alles andere als entspannt.

World Transfer Erfahrung Test

© Christina Blöcher

Relax and drive mit World Transfer

Genau das Gegenteil ist eine Fahrt mit dem Fahr- und Chaffeurservice World Transfer. Denn: Das deutsche Unternehmen, das bereits 2004 gegründet wurde und somit lange vor Uber & Co. an den Start ging, sichert dem Kunden eine Festpreisgarantie zu. Bedeutet im Klartext: Man bucht den Service ganz bequem Online, sucht sich die Fahrzeugkategorie aus – es gibt drei verschiedene – und bucht via Kreditkarte oder via PayPal vorab. Die Rechnung wird einem per PDF zugesendet und ist somit bereits vor Antritt der Fahrt beglichen.

Ganz egal, wie hoch das Verkehrsaufkommen auch sein mag, ganz egal, welche Route der Fahrer letztendlich nimmt: An dem Preis ändert sich nichts. Das macht die Fahr letztendlich umso entspannter. Und vor allem stilvoller: Denn statt in einem muffigen, nach kaltem Rauch stinkenden Taxi, werde ich bei meiner Testfahrt in einer schwarzen Audi-Limousine chauffiert. Das macht ordentlich was her. Mein Fahrer ist sagenhaft freundlich, drängt mir aber – anders als mancher  Taxifahrer – kein unangenehmes Gespräch auf. Sicher und entspannt kurve ich zu meinem Termin in Charlottenburg, nippe an meinem kostenfreien Wasser und mache mir keine weiteren Gedanken um Stau oder Zeitdruck. Denn zur gebuchten Abholzeit erschien mein Fahrer punktgenau.

World Transfer Erfahrung Test

© PR / World Transfer

Perfekt für den nächsten Business Trip: World Transfer

Ein weiterer Vorteil von World Transfer ist die Beförderungsgarantie. Die Flugzeiten haben die Fahrer im Blick. Tritt also eine Verspätung auf, braucht der Fahrgast keine Sorge tragen, dass er nicht abgeholt wird oder am Flughafen um ein Taxi kämpfen muss. Das ist gerade für Geschäftsreisende wichtig. Denn Stress braucht man auf dem Business Trip ganz sicher nicht.

Ob nun beruflich oder privat, ob zu einer Hochzeit oder zu einem Meeting: World Transfer ist immer eine gute Wahl. Dabei kann man entscheiden, in welcher Fahrzeugkategorie man transportiert werden möchte. Und das Beste: Dadurch, dass das deutsche Unternehmen mit  selbständig konzessionierten Transferdienstleistern zusammenarbeitet, wird der Service auch weltweit angeboten – in insgesamt 71  Ländern und an über 200 Flughäfen.


Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit World Transfer entstanden.