shoemates Passau
Get one, Give one – das ist das Motto der jungen Schuhmarke shoemates. Dahinter verbirgt sich ein sozialer Gedanke, der die ohnehin coolen Produkte von shoemates noch ein wenig cooler macht. Denn mit dem Erwerb der lässigen Alpargatas-Schuhe spendet der Käufer automatisch ein weiteres Paar an Schulkinder im Alter von fünf bis 15 Jahren in Afghanistan. Diese geniale unternehmerische Idee entstammt den Köpfen zweier junger Studenten aus Passau: Obaid Rahimi und Marc Langener.
Wer glaubt, Passau sei ein kleines, verschlafenes Örtchen am Rande von Deutschland, der war wohl noch nie da. Ich selbst habe in dem sagenhaft schönen Städtchen studiert und weiß, dass hier verdammt viele gute Business-Ideen entstehen. Die bekannteste ist wahrscheinlich MyMüsli. Das könnte sich allerdings bald ändern – denn die beiden Passauer Masterabsolventen Obaid Rahimi und Marc Langener haben ein mindestens ebenso innovatives Unternehmen aus der Taufe gehoben: shoemates – ein Social Business Unternehmen für Mode mit sozialem Hintergrund.shoemates Passau
Man trägt also nicht nur lässige Schuhe im Stil von argentinischen Alpargatas, man tut gleichzeitig noch etwas Gutes. Aber wie kamen Obaid Rahimi und Marc Langener eigentlich auf die Idee zu shoemates? „Die Idee entstand eigentlich aus unserem erste