Ferien in Brandenburg | Fünf schöne Tipps

Ferien in Brandenburg
© Pixabay.com

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Manchmal muss es nicht Mauritius oder Qatar sein – manchmal reichen Wald, Wiesen und Wasser. Die Rede ist von Brandenburg. Perfekt für ein Wochenendabenteuer. Wir haben ein paar gute Ideen für Eure Ferien in Brandenburg zusammengestellt.

Ferien in Brandenburg #1: Radtour auf dem Havelradweg

Entspanntes Radeln – auch für Ungeübte – und das inmitten eines Naturidylls: Der Havelradweg ist perfekt für Berliner, die sonst nur mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind und lange nicht mehr in die Pedale getreten haben. Auf der Strecke befinden sich auch viele schöne Höfe mit Bewirtschaftung, um sich hin und wieder eine Erfrischung zu gönnen.

Ferien in Brandenburg #2: Ein Hausboot mieten

Es ist eine besonders wildromantische Vorstellung: Mit dem Hausboot auf dem Wasser schippern und nichts als Ruhe zu genießen. Und es ist machbar! Denn ein Hausboot mieten in Brandenburg – das geht bereits für das Wochenende. Dabei braucht ihr für die komfortablen Boote nicht zwingend einen bestimmten Führerschein. Wer nicht auf Dusche oder gemütliche Schlafmöglichkeiten verzichten möchte, sollte einen “Bunbo” mieten (Bungalowboot). Ursprünglicher geht es wiederum auf einem Naturfloß zu (mit Sägespäne-Eimer als Toilette und ohne feste Türen).

Ferien in Brandenburg #3: Sterne gucken in Gülpe

Wer in Berlin lebt, der sieht nur im seltensten Fall die Sterne – die Stadtlichter strahlen einfach zu stark. Deswegen unsere Empfehlung: Einfach mal raus aufs Land, ins brandenburgische Gülpe im Westhavelland. Der kleine Ort ist nämlich der dunkelste Ort in Deutschland. Und mehr noch: Der Naturpark, der sich um Gülpe herum befindet, wurde von der International Dark-Sky Association (IDA) sogar im Jahr 2014 zum ersten Sternenpark Deutschlands ernannt.

Ferien in Brandenburg #4: Kreativurlaub

Wer mal wieder seinen Horizont erweitern will, der sollte dem Museumsdorf Baruther Glashütte einen Besuch abstatten. Dabei handelt es sich um ein lebendiges Künstlerdorf, wo man töpfern, Eisen schmieden, Glas blasen kann – oder einfach nur gutes Essen und Wein genießen kann. Herrlich sind die vielen alten Häuschen mit ihren Gemüsegärten.

Ferien in Brandenburg #5: Mit dem Kanu die Lande erkunden

Ganz egal, ob im Spreewald oder in Brandenburg an der Havel: Eine Kanufahrt ist herrlich. Tagsüber genießt entdeckt man die Natur vom Wasser aus. Am Abend kehrt man in einem der hübschen Restaurants ein. Und in der Nacht fällt man dann ins weiche Bett. Herrlich entspannend ist so eine Unternehmung – und gleichzeitig betätigt man sich mal wieder körperlich.