DIY Peelinpralinen KokosMandelbeitragsbild

Da ich in den letzten Wochen häufiger den Beautykochlöffel geschwungen habe, stelle ich euch heute meine erste ganz eigene Kreation vor: Pflegende Kokos-Mandel Peelingpralinen. Quasi Duschpralinen à la Raffaello… Je nach Zutaten auch vegan.

Ich habe euch ja schon erzählt, dass ich ein großer LUSH Fan bin. Mein Lieblingsprodukt war bislang eine Bodybutter namens Buffy, welche den Körper unter der Dusche von rauher Haut und angeblich auch von Dellen befreit. Gut, bei den Dellen haben die gute alte Ernährung und der Sport meiner Meinung nach auch noch ein paar Wörtchen mitzureden, aber streichelzart fühlt sich der Poppes nach einer solchen Dusche allemal an. Mit knapp 10 Euro für 90 Gramm ist das Duschpeeling aber gar nicht mal so günstig. Ein klarer Fall für ein neues DIY!

Rezept: Kokos & Mandel Peelingpralinen

final Zutaten DIY Kokos_Mandel Peelingpralinen
Zutaten für 10 Pralinen (1 Eiswürfelform befüllt):

  • 70 g unraffinierte Sheabutter
  • 30 g Kokosöl
  • 5 g Bienenwachs / Beerenwachs (vegane Alternative)
  • 25 g Kokosraspeln
  • 15 g gehackte Mandeln
  • ein paar Tropfen Mandelöl

Hilfsmittel:

  • 1 Kochtopf und 1 Wasserbadeinsatz / 2 Kochtöpfe in verschiedenen Größen
  • 1 Schneebesen oder Löffel zum Umrühren
  • 1 Löffel zum Befüllen
  • 1 Eiswürfelform
  • 1 Weckglas oder anderes Gefäß zur Aufbewahrung
    Die Hilfsmittel solltet ihr auf jeden Fall vor Verwendung durch Auskochen sterilisieren, um keimfreie Kosmetik herstellen zu können.

Herstellung:
DIY Kokos-Mandel Peelingpralinen in Form

  1. Sheabutter, Kokosöl und Bienen- oder Beerenwachs (vegan) in einem Wasserbad schmelzen und hin und wieder umrühren bis alles flüssig ist. Nur nicht ungeduldig werden: Der Bienenwachs braucht etwas Zeit zum Schmelzen.
  2. Den Topf von der heißen Herdplatte nehmen und Kokosraspeln und gehackte Mandeln unterrühren.
  3. Ab und zu umrühren und warten bis die Masse sämig wird.
  4. Ein paar Tropfen Mandelöl dazu geben und nochmal umrühren.
  5. Die Eiswürfelform mit der Masse befüllen, glattstreichen und ab in den Kühlschrank bis die Pralinen hart sind.
  6. Die Pralinen aus dem Kühlschrank nehmen und aus der Form drücken.
  7. Nach Lust und Laune im Weckglas dekorieren oder gleich unter der Dusche oder in der Badewanne ausprobieren!

Aufbewahrung, Haltbarkeit und Nutzung:

  • Am besten lagern die Pralinen in einem geschlossenen Gefäß im Kühlschrank.
  • Ihr solltet immer im Blick haben wie lang die verwendeten Zutaten haltbar sind, denn davon hängt natürlich auch das Haltbarkeitsdatum der Pralinen ab.
  • Ansonsten sind 6 Monate ein guter Richtwert (notiert euch das Datum einfach auf dem Gefäß) und achtet stets darauf ob Geruch und Aussehen noch unbedenklich sind.
  • Die Pralinen sind nicht für das Gesicht, aber den restlichen Körper bestimmt. Einfach während dem Duschen oder Baden eincremen und abspülen. Fertig!

DIY Kokos-Mandel Peelingpralinen mit Deko
Natürlich habe ich die guten Stücke auch schon selbst ausprobiert und kann euch sagen: Ein wunderbar leichter Peelingeffekt sorgt für babyzarte Haut, die nach dem Duschen oder Baden – von Sheabutter geschützt – nicht mal mehr eingecremt werden muss. Das sieht knackig aus und fühlt sich gut an. Die Kokos-Mandel Peelingpralinen stehen der Buffy Bodybutter von LUSH in nichts nach!
[line]
Was wünscht ihr euch für Kosmetik-DIY’s? Schreibt es gerne in die Kommentare und vielleicht zaubert Isi schon bald ein Rezept auf unserem Blog!
Alle Fotografien © Isabelle Rogge
[line]
Vorschaubild L&HIsabelle Rogge ist 2012 nach Berlin gezogen um als Journalistin zu arbeiten. Aktuell mischt sie in den Redaktionen von TV Noir, dem RBB Inforadio und Louise et Hélène mit. Außerdem studiert sie Germanistik und Philosophie an der FU Berlin. Sie mag: Fotografie, Mode, Hip Hop und ihren Hula Hoop.

Sidebar öffnen  Sidebar öffnen <i class="fa fa-angle-double-right" aria-hidden="true"></i>

...