Sommerparty

Der Sommer ist da und die nächste Sommerparty wartet nur darauf, ausgerichtet zu werden. Wer hierbei noch Ideenfindung benötigt, wird mit diesem Artikel eine tolle Auswahl erhalten, wie man die Sommerparty perfekt gestalten kann, ohne dass man ein Vermögen dafür ausgibt. 

Einladungskarten sind in

Vor einigen Jahren noch waren Einladungskarten eher etwas für den Kindergeburtstag oder auch die Hochzeit. Doch in den letzten Jahren haben sich die Karten durchaus gemausert und kommen bei allen Festen zum Einsatz. Musste man seine Karten früher noch umständlich handschriftlich verfassen oder mittels Texteditor selbst bauen, gibt es inzwischen einige Online-Anbieter die diesen Service übernehmen können. Weiterer Vorteil von Online-Anbietern wie printkiss.de, es muss nicht zwingend eine Einladungskarte zum Geburtstag sein, auch für die Grillparty mit Freunden, die Hochzeit und die Geburt des eigenen Kindes gibt es zahlreiche Motive. 

Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Hierbei kann beispielsweise ein personalisiertes Foto verwendet werden oder aber eine Zeichnung, um auf sich aufmerksam zu machen und Freunde und Familie einzuladen.

Die Deko

Die Deko ist natürlich mitunter das Wichtigste bei einer Gartenparty. Wer möchte schon, wenn die Sonne untergegangen ist, im Dunkeln sitzen. Doch warum immer gekaufte Dinge nutzen, wenn man upcyclen kann. 

Für eine bunte Lichterkette benötigt man gar nicht viel. Die Lichterkette von Weihnachten und alte bunte Plastikbecher. In die Plastikbecher einfach in den Boden ein kleines Loch machen und diese dann über die LED-Lichter ziehen. Schon hat man eine tolle Lichterkette, die nicht nur günstig ist, sondern auch Laune macht. 

Wer Blumentöpfe im Garten hat, die er gerade nicht benötigt, kann hieraus tolle Besteckkörbe machen. Auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Tontöpfe können bunt angemalt, mit einer Kordel umwickelt werden oder mit altem Geschenkpapier eingeschlagen werden. So hat jeder Besteckkorb sein eigenes Design und kann auf dem Tisch Akzente setzen. 

Girlanden sind teuer und sehen immer gleich aus. Dabei können sie schnell und einfach selbst gemacht werden und sind dann auch noch einzigartig. In der Regel hat jeder buntes Papier zu Hause und kann dies einfach ausschneiden und an eine Kordel kleben. Dabei werden aus buntem Papier viele Streifen geschnitten, die dann an einem Ende zusammengebunden werden. Mit der Heißklebepistole an die Kordel geklebt, hat man ein wunderschönes Papierwindspiel, das gut aussieht und herrlich im Wind flattert. 

Das Essen

Beim Essen muss man nicht gleich in Panik geraten, wenn Vegetarier oder Veganer unter den Freunden sind. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten vegetarisch und vegan zu grillen. Allerdings wäre es sinnvoll, wenn ein zweiter Grill zur Verfügung steht, damit das Grillgut auch wirklich vegan ist. 

Hervorragend zum Grillen eignen sich natürlich Gemüse und Kartoffeln. Durch den Einfallsreichtum der Lebensmittelhersteller gibt es zudem vegane Würstchen und Burger, damit auch das fleischfreie Essen nicht zu langweilig wird. Beliebt ist unter anderem auch veganer Grillkäse, der auch Fleischliebhabern sehr gut schmeckt. 

Als Salate kann neben einem grünen Salat auch ein fleischloser Reissalat angeboten werden, der mit Paprika, Zucchini und Tomaten aufgepeppt werden kann. Auch ein leckerer Nudel- oder Kartoffelsalat muss nicht immer mit Speck oder Wurst gemacht werden. Auch hier gibt es im Netz zahlreiche Rezepte zu finden, damit die Salate für Vegetarier und Veganer geeignet sind. 

Dips sollten ebenfalls nicht fehlen. Diese sind schnell gemacht und passen zu Fleisch wie auch zu Gemüse und Weißbrot. Besonders beliebt ist hierbei oftmals Aioli, die im Original ohne Ei zubereitet wird.

Die Getränke

Bei vielen Grillpartys ist es Brauch, dass die Gäste etwas zu trinken mitbringen. Hier sollte man sich eine Liste machen, wer was mitbringt oder wer einen ganz besonders ausgefallenen Geschmack hat. In der Regel ist man aber mit Bier und Wein immer auf der richtigen Seite und Cola, Fanta und Co. sollten natürlich ebenfalls nicht fehlen. 

Wie wäre es mit einer selbst gemachten Limonade, die erfrischt und zudem auch noch gesund ist? Für die Limonade eignet sich nahezu jedes Obst, welches mit Mineralwasser aufgegossen wird. Dabei sollte das Obst mindestens ein bis zwei Stunden im Mineralwasser ziehen, damit sich das Aroma entfalten kann. Ein paar Minzblätter hinzugeben und schon ist ein leckerer Sommerdrink fertig, der je nach Obsteinlage auch als Basis für Mojitos genutzt werden kann. 

Weiterhin sollten Zitronen- und Limonenviertel wie auch Eiswürfel auf keinen Fall bei einer Gartenparty fehlen. Zitronen und Limonen passen nahezu in jedes Getränk und auch zu gegrilltem Fisch und Gemüse. Eiswürfel sorgen dafür, dass die Limonade eisgekühlt genossen werden kann. 

Die Musik

Die Musik ist Geschmackssache. Je nach Alter der Gäste kann man mit 80er Jahre Musik in der Regel nicht falsch machen. Bei jüngeren Gästen wären die aktuellen Charts oder auch 90er Jahre Musik ideal. Auch Schlager sind im Normalfall ein Garant für gute Stimmung. Doch Vorsicht, die Nachbarn können recht ungehalten werden, wenn die Musik zu laut ist. 

Wer einen Nachbarschaftsstreit umgehen möchte, sollte die Nachbarn ebenfalls zur Gartenparty einladen und so dafür sorgen, dass sie erst gar keinen Grund zum Meckern haben. Sind die Nachbarn nicht gerade die Gesellschaft, die man um sich haben möchte, ist es dennoch sinnvoll vorher Bescheid zu sagen und sich bereits im Vorfeld zu entschuldigen, dass es vielleicht etwas lauter werden könnte. Meist haben auch streitsüchtige Anwohner ein wenig Einsehen, wenn man es nicht übertreibt. 

Wie man die Gartenparty auch gestaltet, wichtig ist, dass man Spaß dabei hat und somit gute Laune vorprogrammiert ist. Die meisten Speisen kann man bereits vorbereiten, damit am Tag der Grillparty kein Stress aufkommt. Außerdem macht das Vorbereiten mit der Freundin gleich viel mehr Spaß, weshalb man sich nicht scheuen sollte, diese zu fragen, ob sie helfen möchte. 


Photo by Aranxa Esteve on Unsplash

Sidebar öffnen  Sidebar öffnen <i class="fa fa-angle-double-right" aria-hidden="true"></i>

...