SANOHRA fly Erfahrung Test

Als Bloggerin und Reisejournalistin bin ich viel unterwegs (was toll ist). Und ich sitze viel im Flieger (was weniger toll ist). Ich habe regelmäßig beim Fliegen Ohrenschmerzen. Insbesondere beim Landen und beim Starten kann mein Ohr den veränderten Luftdruck eigenständig nicht ausgleichen. Die Folge: Druckgefühl und ein fieses Ziehen im Ohr. Genau dafür wurden die Ohrstöpsel SANOHRA fly entwickelt, die ich seit Neuestem immer beim Reisen trage – und die mir das Fliegen (und somit in gewisser Hinsicht auch mein Leben) ein großes Stück erleichtern.

SANOHRA fly

Ich mach es kurz: Ich bin manchmal ganz schön nachlässig. Das fängt damit an, dass ich unachtsam mit Gebrauchsgegenständen wie Smartphone oder Laptop umgehe. Geht aber so weit, dass ich (obwohl es ausdrücklich nicht empfohlen wurde) mit einer Erkältung aus 4.000 Meter Höhe einen Fallschirmsprung machte. Damals war ich 18 Jahre jung. Seitdem höre ich auf dem linken Ohr schlechter, habe Schwierigkeiten bei verändertem Luftdruck – sei es im Skilift, in der Bergbahn oder eben im Flieger.

SANOHRA fly

Der Grund: Auf der Reiseflughöhe herrscht in der Flugzeugkabine nur ein Luftdruck, der dem auf einem 2000 Meter hohen Berg entspricht. Gerade während der Landung steigt aber der Luftdruck rasch wieder an. Darauf muss das Ohr reagieren: Die so genannte Eustachische Röhre (eine schlauchartige Verbindung zwischen Nasenrachenraum und dem Mittelohr) muss durch eine aktive Öffnung dafür sorgen, dass auch der Luftdruck im Mittelohr wieder ansteigt. Geschieht dies nicht schnell genug, wölbt sich das Trommelfell – was äußerst schmerzhaft sein kann, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

SANOHRA fly Erfahrung Test

SANOHRA fly: Kleine Ohrstöpsel, große Wirkung

SANOHRA fly ist so konzipiert, dass sie bei der Veränderung des Luftdrucks eine kleine Kammer im Gehörgang vor dem Trommelfell bilden. Das müsst ihr Euch wie bei einer Schleuse vorstellen: Ein integrierter, hochpräziser Filter in den Stöpseln sorgt dafür, dass der Anstieg des Luftdrucks in der kleinen Kammer verzögert wird – es tritt eine Pufferwirkung ein. Die Eustachische Röhre hat mehr Zeit, eine aktive Öffnung zu kreieren. Die besagte schmerzhafte Wölbung des Trommelfells tritt nicht ein.

SANOHRA fly Erfahrung Test

Die Anwendung von SANOHRA fly ist genau so simpel, wie man es beispielsweise von herkömmlichen Stöpseln kennt. Wenn ich mir einen Stöpsel ins rechte Ohr setze, greife ich mir mit der linken Ohr über den Kopf und drehe SANOHRA fly mit einer leichten schraubenden Bewegung in den Gehörgang ein. Gleiches gilt für das linke Ohr. Dabei setze ich die Stöpsel vor dem Start bereits am Boden in der Lounge oder ins Café ein und nehme sie etwa 30 Minuten nach dem wieder raus.

Etwa 45 Minuten vor der Landung, so wird es empfohlen, setzt man sie dann wieder ein. Sprich: Bei einem kurzen Flug lasse ich SANOHRA fly einfach drin. Warum auch nicht? Die kleinen Stöpsel sind angenehm zu tragen und stören überhaupt nicht während des Flugs. Ich kann konzentriert am Laptop arbeiten, lesen, schlafen oder mit großen Kopfhörern auch weiterhin Filme schauen oder Musik hören.

SANOHRA music: Entspannt auf Konzerten und im Club

SANOHRA music

Ach ja – und wo wir gerade von Musik reden: Die Marke SANOHRA bietet noch weitere, kleine Helferlein – unter anderem SANOHRA music. Denn, wie sich der eine oder andere von Euch schon denken kann, habe ich dank meiner hanebüchenen Idee, einen Fallschirmsprung mit Erkältung zu absolvieren, auch nach Musikkonzerten oder nach dem Besuch im Club echte Schwierigkeiten: In meinen Ohren fiept und pocht es. Schlaf zu finden ist da erstmal kaum machbar.

SANOHRA music

Der Grund: In Diskotheken, auf Festivals oder Konzerten werden dauerhafte Lärmpegel von 100 bis zu 120 dB erreicht. Zum Vergleich: Selbst aus 10 Metern Entfernung verursacht ein Presslufthammer noch einen Lärmpegel von 100dB.

Die Ohrstöpsel SANOHRA music sind da die Lösung. Sie dämmen den Schalldruck auf angenehme 23 dB, ohne, das Hörerlebnis zu ruinieren. Denn auch wenn die Ohren dankenswerter Weise weniger belastet werden, genießt man trotz Stöpsel eine hohe Klangtreue. Und: Da SANOHRA music so klein und diskret sind, fallen sie auch nicht einmal beim Tragen besonders auf, wenn man die Haare entsprechend styled. Somit ruinieren sie auch nicht den Look für den Abend.

Wo gibt’s SANOHRA?

In Apotheken, beim Hörakustiker oder Online auf Amazon. Preis: rund 11 €. Mehr Infos unter: https://www.sanohra.com


Anzeige | Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit SANOHRA entstanden.


Sidebar öffnen  Sidebar öffnen <i class="fa fa-angle-double-right" aria-hidden="true"></i>

...