Raus ins Grüne | So bereitet ihr euch ein stilvolles Picknick

Picknick Stilvolles Picknick Must Haves

© Photo by not brittany shh pls on Unsplash

Die Sonne strahlt, die Vögel zwitschern, das Gras grünt so grün – hach, hach, hach! Sommerzeit ist Picknickzeit. Es gibt doch nichts Romantischeres und Schöneres, als gemeinsam mit den Liebsten unter freiem Himmel zu speisen und zu trinken – am besten in die späten Abendstunden. Picknicken ist für auf gewisse Art und Weise „unperfekt“, improvisiert und unkompliziert. Das macht seinen Charme aus. Dennoch bedarf es ein wenig Ausrüstung und ein paar Gadgets, damit das Essen im Freien zu einer spaßigen – und nicht stressigen – Angelegenheit wird. Gemeinsam mit den Einrichtungsexperten von Lionshome.de stellen wir die Must-Haves für euer stilvolles Picknick im Freien vor.

#1. Der Picknickkorb

Natürlich kann man auch einfach große Plastiktüten von schwedischen Möbelhausketten nehmen und darin einfach Lebensmittel, Besteck und Geschirr transportieren. Weitaus geschmackvoller und im Übrigen praktischer ist aber ein hochwertiger Picknickkorb. Zugegeben: Die sind nicht immer ganz günstig, halten dann aber auch ein Leben lang. Weiterer Pluspunkt: Viele Picknickkörbe kann man auf dem Rad transportieren. Und eine Radtour mit anschließendem Festmahl im Grünen – das passt einfach!

#2: Die Decke

Auch das klingt wie ein schnöder Tipp. Aber eine gute Picknickdecke ist nicht zu unterschätzen. Denn statt einem großen Handtuch, einer einfachen Wolldecke oder – schlimmer noch – einer dieser dünnen Decken, die man im Flugzeug hat mitgehehen lassen, sind Picknickdecken auf der unteren Seite meist beschichtet. Das bedeutet, dass weder Schmutz, Nässe noch unzählige Grashalme durchdringen können. Ist das gute Stück zudem auch noch gemustert, beispielsweise mit Karos oder Punkten, bringt sie weißes Geschirr darauf zum Strahlen und sorgt für noch mehr gute Laune.

#3: Thermoskanne

Nicht nur für heißen Tee perfekt – eine gute Thermoskanne hält auch die Bowle, die Limonade oder den Smoothie schön kalt. Plus: Man kann sie immer wieder verschließen, so dass man nichts unnötig verschüttet. Wer keine Thermoskanne daheim hat, sollte zumindest auf Glasflaschen mit festem Verschluss setzen. Tipp: Kanne oder Glasflasche zuvor ein, zwei Stündchen im Eisfach liegen haben, bevor sie zu Hause befüllt wird. So kühlt sie noch einmal stärker.

#4: Kabellose Box

Natürlich ist die Klangkulisse der Natur zauberhaft: Ein plätschernder Bach, zwitschernde Vögel, Kinderlachen oder der Wind, der durch die Baumkronen rauscht. Aber ein wenig stimmungsvolle Musik sorgt für die richtige Atmosphäre. Eine kabellose Box, die sich via Bluetooth mit eurem Smartphone verbindet ist daher euer bester Freund beim Picknick. Am besten auf eine spritzfeste und staubabweisende Variante setzen: Immerhin seid ihr in der Natur!

#5: Edelstahl-Strohhalme

Gerade eine selbstgemachte Bowle schlürft sich besonders köstlich durch den Strohhalm. Jedoch: Ausgerechnet Strohhalme sind aus ökologischer Sicht eine echte Plage. Sie werden nur einmal verwende, im Anschluss weggeschmissen und landen oftmals in unseren Ozeanen – dabei haben sie eigentlich keinen tieferen Sinn. Allein in Deutschland werden pro Jahr 40 Milliarden Stück verbraucht. Daher: Lieber auf Edelstahl-Strohhalme setzen. Die kann man ganz bequem in der Spülmaschine mitwaschen und sorgen für das gleiche Trinkvergnügen.

Ganz generell ist es viel grüner, wenn ihr zu eurem stilvollen Picknick echtes Geschirr und auf Stoffservietten, anstatt Plastikutensilien und Einwegtücher mitnehmt. Und schöner aussehen tut es ebenfalls!

#6: Müllbeutel

Hand aufs Herz: Ganz frei von Müll kann man so ein Picknick nun aber wirklich nicht gestalten. Viele Lebensmittel sind verpackt. Und das ist auch total okay – solange man dafür sorgt, dass der Müll auch anständig entsorgt wird. Deswegen ist ein Müllbeutel ein absolutes Must-Have für das nächste Festmahl im Freien. Mit gutem Gewissen lässt es sich auch besser genießen!

Hinweis der Redaktion: Dieser Beitrag enthält werbliche Verlinkungen.