via GIPHY
Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung. Für die Berichterstattung wurden wir freundlicherweise kostenfrei behandelt.
Zugegeben: In der „Mitte der Gesellschaft“ ist Botox noch lange nicht angekommen. Dennoch ist es unbestreitbar ein Trend, kleinere Eingriffe für die „persönliche Verschönerung“ vorzunehmen. Warum sonst poppen dieser Tage in Berlin unzählige Kosmetikstudios und Arztpraxen auf, die „Botox to Go“ anbieten. Auch der Beauty-Dienstleister M1 Med Beauty Berlin in der Fasanenstraße bietet die schnelle Verschönerung in der Mittagspause – und zwar für einen recht bezahlbaren Preis. Doch wie lassen sich Qualität und niedrige Kosten bei solch einem Thema wie
Schönheitsoperationen vereinen? Wir haben uns das Unternehmen M1 Med Beauty genauer angeschaut und bei dem Vorstand der Vorstand der M1 Beauty AG, Patrick Brenske einmal nachgefragt.

Wie kommt der Preis bei M1 Med Beauty Berlin zustande?

Berlin, München, Düsseldorf, Köln und Essen – in diesen deutschen Städten ist M1 Med Beauty vertreten. Tendenz steigend. Weitere sogenannte „Fachzentren“ sind deutschlandweit geplant. Das Konzept, nicht-operative, wie auch ästhetisch-plastische Eingriffe für einen vergleichsweise niedrigen Preis anzubieten, kommt hierzulande offenbar gut an. Wie das geht? Aufgrund der vielen Standorte, kauft M1 Med Beauty Produkte in relativ hoher Menge ein, als kleinere privat geführte Praxen. Die Fachärzte wiederum, die die großen und kleinen Eingriffe durchführen, sind auf einen Bereich spezialisiert und konzentrieren sich auf wenige Behandlungsarten. Das senkt den Preis.

M1 Med Beauty Berlin: Neu eröffnete Schlossklinik in Köpenick

M1 Med Beauty Berlin
Entsprechend schnell wird man, zumindest bei kleineren Eingriffen, in bei M1 Med Beauty Berlin in der Fasanenstraße, wieder entlassen, nachdem man ein paar Piekser unter die Haut gesetzt bekommen hat. Der Begriff „Botox to Go“ ist trefflich gewählt. Anders verhält es sich natürlich bei plastischen Operationen. Die werden gar nicht in der Fasanenstraße, sondern in der neu eröffneten Köpenicker Schlossklinik von M1 Med Beauty durchgeführt. Schönheitschirurgie „Made in Germany“ nennt das Patrick Brenske, Vorstandsvorsitzende der M1 Beauty AG. Damit meint er, dass überall, an jedem Standort, Kunden von M1 Med Beauty den gleichen Standard erwarten dürften.

M1 Med Beauty Berlin: „Keine Maskengesichter“

„Seit Unternehmensgründung wurden mehr als 13.000 Patienten und Patientinnen von M1 Med Beauty behandelt“, erklärt Patrick Brenske weiter. „Den größten Anteil daran machen Frauen aus, aber auch bei Männern ist ein klarer Trend hinsichtlich Schönheitsbehandlungen erkennbar.“ Dabei, erklärt Brenske, legen die Deutschen vor allem Wert auf ein natürliches, hübsches Aussehen. „Keine Maskengesichter, sondern ein frischeres Aussehen durch Faltenglättung; geschwungene, volle Lippen statt ‚Schlauchbootlippen‘.“
Fotos: © PR / M1 Med Beauty


Friederike HintzeFriederike Hintze, oder lieber Frieda, gründete gemeinsam mit Marie von der Heydt den Blog Louise et Hélène. Seit vielen Jahren arbeitet sie als freie Journalistin und Bloggerin im Lifestyle-Bereich. Frieda liebt guten Wein und gute Bücher,  ist am Liebsten unter Freunden oder an der Küste – oder beides – und geht gerne Laufen. Wenn sie für sich ist, guckt sie mehr oder minder heimlich Unter Uns. Und zwar seit der ersten Folge.
 

Sidebar öffnen  Sidebar öffnen <i class="fa fa-angle-double-right" aria-hidden="true"></i>

...