Die volle Hyaluron-Power | Mit Thalgo in Richtung Sommer

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.

Freunde! Ich habe es im Gefühl: Der Sommer nähert sich mit großen Schritten – und bald schon wärmen Sonnenstrahlen wieder unsere Haut. Doch diese Nachricht bringt auch (Achtung! Wortspiel!) ihre Schattenseiten mit sich. Denn mit den steigenden Temperaturen nimmt auch die UV-Belastung für unsere Haut wieder zu. Wer da auf die richtige Pflege setzt, verhindert vorzeitige Hautalterung, Fältchen und Sonnenschäden. Wie passend, dass ich da genau die richtige Produktempfehlung für Euch habe – und zwar die Hyaluron-Produkte von Thalgo. Gefunden bei VERALICE. 

Handverlesene Nischenmarken gibt’s bei VERALICE

Schon mehrmals habe ich euch VERALICE vorgestellt. Nochmals zur Erinnerung: VERALICE ist der Online-Shop des Münchner Tagesfarm Kosmetik Spa. Hier haben echte Kosmetikerinnen und Hautpflege-Experten die angebotenen Produkte über Jahre erprobt und für gut befunden. Das bedeutet, dass man in dem Shop nur handverlesene Marken findet – darunter beispielsweise Dr. Dennis Gross oder auch vThalgo, eine Brand, einst von einem französischen Apotheker gegründet, die auf Algen und maritime Aktivstoffe setzt. Und von eben dieser Marke habe ich bei VERALICE zwei Produkte gefunden, die eure Haut perfekt für die heiße Jahreszeit wappnet: Die Hyaluronic Mask und die Hyaluronic Cream.

Veralice Thalgo Erfahrung Test

Mit Hyaluron für den Sommer gewappnet

Im Sommer gilt als wichtigste Pflege-Regel in der heißen Jahreszeit: Die Haut niemals länger ungeschützt der Sonne aussetzen und beim Sonnenbad Creme mit Lichtschutzfaktor nutzen. Die zweite, mindestens genauso wichtige Grundregel ist: Auf Produkte setzen, die die Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgt. Denn im Sommer trocknet der Körper schneller aus und die Haut leidet darunter. Genau hier setzen die beiden Thalgo-Produkte an: Beide basieren auf dem Alleskönner Hyaluron. Der körpereigene Stoff wird seit vielen Jahren in unzähligen Cremes, Seren, Beauty-Drinks und Masken eingesetzt. Aus gutem Grund: Hyaluron kann zu hundertfach Feuchtigkeit binden und sorgt damit für ein ausgeglichenes Niveau.

Thalgo im Test: Meine Erfahrung

Das Schöne an der Hyaluronic Cream von Thalgo: Sie ist so herrlich unkompliziert, denn sie ist für alle Hauttypen geeignet, super verträglich (da wie alle Produkte von Thalgo paraben-, mineralöl- und gentechnikfrei) und sie fungiert als Tages- und Nachtpflege  zugleich. Die zart duftende Creme zieht schnell ein, fettet nicht nach und hinterlässt keinen unschönen Film – auch dann nicht, wenn man schwitzt, was im Sommer durchaus passieren kann. Dabei hat die leichte Creme einen angenehm kühlenden Effekt. Das hübsche Tiegelchen mutet dabei schön auf der Badablage an und liegt wie ein Handschmeichler in der Hand. Allein das Packaging macht also klar: Hier setzt man auf Qualität.

Gerade nach einem längeren Sonnenbad durstet die Haut nach Feuchtigkeit. Genau das richtige Produkt ist da die Hyaluronic Mask von Thalgo, die quasi als SOS-Durstlöscher fungiert. Sie erfrischt und kühlt und sorgt sofort für Abhilfe, wenn die Haut spannt. Für einen tollen Sofort-Effekt einfach die herrlich duftende Maske großzügig auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen und 20 Minuten einwirken lassen. Meine Haut nimmt die Maske wie ein Schwamm auf – nur wenige Reste muss ich nach abgelaufener Zeit abwaschen. Ein klarer Indikator dafür, dass ich das wöchentliche Treatment (denn so oft solltet ihr euch die Hyaluronic Mask von Thalgo gönnen) gut gebrauchen kann.

Veralice Thalgo Erfahrung Test

Thalgo – im Sommer wie im Winter

Übrigens: Noch sind die Temperaturen da draußen eher frostig und wenig sommerlich. Heizungsluft und Eiseskälte entziehen der Haut ebenfalls Feuchtigkeit. Was ich damit sagen möchte: Die beiden Produkte von Thalgo können selbstverständlich auch im Winter – und eigentlich das ganze Jahr über – Abhilfe leisten. Ganz besonders aber im Sommer! Und auf den freue ich mich jetzt dank Thalgo und VERALICE umso mehr.


Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit VERALICE entstanden. Für die Berichterstattung wurden uns die Thalgo-Produkte freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Fotos: © Friederike Hintze