Damen Plateau Sneakers | Auch 2019 angesagt!

Vor ein paar Jahren erlebten Sneaker mit Plateau eine Renaissance: Insbesondere in der weiblichen Modewelt. Die Treter aus den 1990ern wurden an Topmodels wie Gigi Hadid ebenso gesichtet, wie an Bloggerinnen und Streetstyle-Ikonen. Und auch 2019 bricht der Trend nicht ab. Warum? Na weil Plateau Sneaker einfach so viele Vorteile bringen – und cool aussehen.

Sneaker mit Plateau: Gigi macht’s vor

Als Model Gigi Hadid im Sommer 2016 in weißen Damen Plateau Sneakers von Hogan und hautenger grauer Loggins gesichtet wurde, war mein erster Reflex ein ungläubiges Kopfschütteln. Ich hätte zu dem Zeitpunkt im Leben nicht gedacht, dass ich jemals wieder Plateau tragen würde. Ich irrte mich. Und heute denke ich: Glücklicherweise! Denn Plateau Sneaker sind bequem, man läuft wie auf Butter, sie sind lässig – und das Beste – sie zaubern eine lange, schlanke Silhoutte (ganz im Gegensatz zu meinen üblichen Sneakern).

Dabei wurde der Plateau nicht in den 1990ern erfunden. Bereits im alten Griechenland trugen adlige Bürger Schuhe mit Plateauabsatz. Der Grund: Man wollte auf gesellschaftlichen Veranstaltungen den Rang zeigen und im wahrsten Sinne des Wortes aus der Menge herausstechen. Später diente der Absatz weniger modischen Zwecken, als dafür, edles Schuhwerk vor dem Schmutz auf den Straßen zu bewahren. Im 15. bis in das 17. Jahrhundert hinein wurde es dann etwas abstrus: Der “Chopine” eroberte die Modewelt. Adlige Damen präsentierten sich auf bis zu 70 Zentimeter hohen Absätzen – mit zunehmender Beliebtheit bei Prostituierten geriet der Plateauschuh allerdings in Verruf.

Wie trägt man die Sneaker mit Plateau 2019?

Seinen Siegeszug trat der Plateau dann aber in den 1970ern an – in der Disco-Ära. Heute gibt’s den Plateauschuh in unzähligen Variante, als Highheels, Budapester oder Espadrilles. Doch Sneaker mit Plateau bleiben meine persönlichen Favoriten. Und wie trägt man Damen Plateau Sneakers im Jahr 2019? Hier macht’s die Marke Hogan erneut vor. Die Devise lautet: Viel weiß und Neon. Dazu eine Bomberjacke und eine knallenge Jeans – so kann man sich in Berlin-Mitte am Rosenthaler Platz auf jeden Fall blicken lassen.

Tja, die 1990er lassen auch weiterhin grüßen!


© Hogan / PR