KuerbisrisottoMein momentanes Lieblingsrezept für ein wunderbares Kürbisrisotto. Gerade jetzt im Herbst liebe ich sowieso alles mit Kürbis und genieße sämtliche Varianten in vollen Zügen. Mein Lieblingskürbis allgemein und auch für dieses Rezept ist bestimmt der Hokkaido – wobei auch der Muskatkürbis nicht zu verachten ist – hier habt ihr einen kleinen Überblick über die Sorten.

Hier die Zutaten die ihr braucht:

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 mittelgroßer Hokkaidokürbis
  • 1 Tasse Risottoreis
  • 0,75 l Brühe (kann nach Bedarf auch etwas mehr oder weniger sein)
  • 0,25 l Weißwein
  • 4 EL Parmesan gerieben (nach Geschmack)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • etwas frischen Rosmarin (optional)

 

Zuerst müsst ihr die Brühe zubereiten, entweder frisch mit Gemüse wie Stangensellerie usw. Oder auch aus Brühwürfeln – wenn es mal schneller gehen muss. Für das Risotto schneidet ihr nun den Zwiebel klein und bratet ihn in einem mittelgroßen Topf mit Olivenöl an bis er glasig ist. Nun gebt ihr auch den Hokkaido, den ihr in mundgerechte Stücke schneidet hinzu und löscht das ganze mit Weißwein ab.

Anschließend mischt ihr den Reis sowie gerade genug von der Brühe hinzu um den Reis zu bedecken. Unter regelmäßigem Rühren alles köcheln lassen und Brühe nachgießen bis die gewünscht Konsistenz erreicht ist. Zu guter Letzt mit Salz und Pfeffer sowie Muskatnuss abschmecken sowie Butter und Parmesan untermengen. Voilà! Ein köstliches herbstliches Risotto!

Dazu könnt ihr jetzt natürlich den bereits geöffneten Weißwein genießen, der zwar weniger herbstlich ist als Rotwein, aber dafür leichter und mir prinzipiell sowieso lieber ist. Einer meiner absoluten Lieblingsweine ist dieser hier. Er ist nicht zu süß aber auch nicht zu trocken und eignet sich nicht nur perfekt für dieses Gericht sondern auch im Sommer entweder als Weißweinschorle oder einfach auf Eis – was ich am Liebsten mag!

Mein Tip für alle Weinliebhaber ist übrigens beispielsweise dieser tolle Weinkühlschrank, den ihr auch online findet. Ich finde es nicht nur praktisch, weil man so den Kühlschrank für andere Dinge verwenden kann sondern eigentlich auch ganz stylish – wenn man ihn zum Beispiel so wie wir auf der Terrasse stehen hat. Zusätzliches Plus: Man muss auch im Sommer nicht immer hin- und herlaufen um Getränke zu holen. Auch ein guter Tip für alle die vll noch ein Geschenk für den/die Liebste/n suchen, die gerne Wein trinkt.

Photo by Aaron Burden on Unsplash

Sidebar öffnen  Sidebar öffnen <i class="fa fa-angle-double-right" aria-hidden="true"></i>

...