Rollenklischees in der Mode – und wie man mit ihnen bricht

Rollenklischees in der Mode
Seit jeher ist es eine Eigenart der Mode, mit Rollenklischess zu spielen. Denken wir an Marlene Dietrich. Die Schauspielikone und Diva ließ in ihren Looks nur allzu gerne die Grenzen zwischen Gender verschwimmen, trug bereits in den 1920er Jahren Zylinder und Frack und wirkte auf diese Weise geheimnisvoller und erotischer, als manch‘ einer ihrer Kolleginnen im Kleid. Oder Coco Chanel. Sie war jene Modedesignerin, die Frauen von Korsetts und Reifrock befreite und Hosen für Damen kreierte – etwas, was einst nur Männern vorenthalten war. Heute, im 21. Jahrhundert, nimmt das modische Brechen mit Rollenklischess neue Formen an. Andererseits: Ist das wirklich tragbar?  (mehr …)

Capsule Wardrobe | Geniales Kleiderschrank-Konzept

Capsule WardrobeEs ist eine Zahl, die erschrecken mag: Laut Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit kauft jeder Deutsche im Schnitt 18 Kilogramm Kleidung pro Jahr, das entspricht 50 bis 70 Kleidungsstücken. Gleichzeitig kennt wohl jede Frau dieses eine Problem: Kleiderschrank voll, aber NICHTS zum Anziehen. Aus gutem Grund entsteht derzeit mehr und mehr der Trend zum „modischen Minimalismus“. Das Zauberwort lautet Capsule Wardrobe. Was genau sich hinter diesem Begriff versteckt und wie man aus seiner überfüllten Garderobe eine Capsule Wardrobe zaubert, erklärt Style-Expertin Cornelia Dick. (mehr …)

OOTD | Farbenfroh im Herbst mit Gerry Weber

Gerry Weber Friederike Hintze Frieda Hintze
Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung
Der Sommer ist fast vorbei. Der Herbst naht. Und der Himmel zeigt sich dieser Tage wieder trüber und grauer. Doch Frieda trotzt aufkommender Winter-Depression mit einer ordentlichen Portion Farbe – angefangen bei ihrem neuen Mantel von Gerry Weber, mit dem sie leuchtende Akzente an tristen Tagen setzt.  (mehr …)

OOTD | Fred macht eine gute Figur – mit Stehmann Hosen

Stehmann Hosen Frieda Hintze Friederike Hintze
Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Trends und Hypes hin oder her. Ich finde: Bei Mode geht es doch vor allem darum, sich wohl zu fühlen. Für mich spielt natürlich vor allem der Style der Kleidung eine Rolle. Klar. Der muss gefallen. Aber ebenso wichtig ist Bequemlichkeit. Immerhin turne ich in meinen Outfits oftmals von Termin zu Termin – oder lümmle stundenlang am Schreibtisch herum. So oder so: Wenn etwas zwickt und zwackt, dann halte ich es in dem Outfit nicht aus. Egal, wie schön es ist. Diese Brücke zwischen Style und Bequemlichkeit schlägt die Marke Stehmann – und das seit über 40 Jahren.  (mehr …)

Sidebar öffnen  Sidebar öffnen <i class="fa fa-angle-double-right" aria-hidden="true"></i>

...