Sex-Kolumne | 3 Zimmer, Küche, Diele, Sex

Wir suchen im Leben nach dem passenden Beruf, dem passenden Partner, der passenden Wohnung. Dabei sollte letzteres vor allem eins sein: ein sex-gerechtes Zuhause. 

In Deutschland wohnen durchschnittlich 2,2 Personen in einem Haushalt. Das ist für den Sex ja schon mal eine gute Basis. Ist guter Sex aber genauso schwer zu kriegen wie eine erschwingliche drei Zimmer Altbauwohnung mit Tageslichtbad? Nicht, wenn man beides sofort verbindet. Man könnte die Wohnungssuche einfacher gestalten, indem man auf andere Indizien achten, als auf typische 3 – Zi. Küche-Diele-Bad-Beschreibungen. 

Wohnungsanzeigen haben ihre eigene Sprache, weil viel Info vs. wenig Platz im Inserat und so. Deshalb werden gerne mehrdeutige Abkürzungen wie BLK (Balkon) oder WB (Wannenbad) verwendet. Checkt kein Mensch. Was aber, wenn sich hinter den Anzeigen-Codes versteckte Sex-Botschaften verstecken? Eine Art SM-Begriffe für Wohnungssucher. 

Von der Anzeige zur Sex-Traumwohnung 

Wenn ich also auf der Suche nach einem AB (Altbau) bin, suche ich in Wahrheit vielleicht den perfekten Analbau mit einer großen Erotik-Blow-Küche statt der üblichen kleinen EBK (Einbauküche). Ein benutzerfreundlicher GS (Geschwirrspüler) sollte auf jeden Fall drin sein – für saubere Golden-Shower Momente.

Natürlich sollte die Wohnung auch einen erschwinglichen FP (Fixpreis) haben, also Fick-Preis versteht sich. Für die flüssigen unter uns, bietet sich der Erwerb einer DHH (Doppelhaushälfte) an – mit Dirty-High-Class-Höhepunkt Garantie. Ich bin mir sicher, so zielorientiert lässt sich schnell die sexy Traumwohnung finden. Noch ein Inhouse-Tipp: Dicke Wände sind von Vorteil.


Louise et Hélène Carina KaiserCarina Kaiser ist gebürtige Kölnerin und leidenschaftliche Frühaufsteherin. Ihre Liebe für die Domstadt teilt sie seit 2014 auch mit Berlin, wo sie als freie Autorin unterwegs ist. Am liebsten beschreibt sie ihre aktuelle Gefühlslage mit Gifs von Emma Stone.