Net-a-Porter.com & MrPorter.com läuten die Weihnachtszeit ein …

Net a Porter Mr Porter

An Weihnachten machen wir Geschenke, an den oder die Liebsten oder an sich selbst. Wir suchen nach dem Besonderen, nach dem Einzigartigen, sorgfältig Ausgewählten und liebevoll Verpackten, um auszudrücken, wie sehr wir den anderen Menschen schätzen. Nicht allzu leicht ist diese alljährliche Aufgabe, etwas Feines zu finden. Die beiden Online-Versandhäuser Net-a-Porter.com und MrPorter.com helfen Euch aber beim Suchen – und Verschenken. Ein neuer Kampagnenfilm, der allererste seiner Art, zeigt Euch wie. Nämlich auf nahezu magische Art und Weise …

Eine bildhübsche Frau schwebt zur Decke empor, um ein Kleidungsstück aufzuhängen. In der Hand eines elegant gekleideten Herren verwandeln sich Schmetterlinge in Einstecktücher. Sorgsam schreibt ein weiterer Gentleman eine persönliche Karte für den Empfänger, legt sie behutsam auf das feine Seidenpapier, damit das luxuriöse Päckchen seine Reise antreten kann. Und das alles, nur für Dich – “all for you”. So nämlich heißt die neue Holiday Campaign für die Weihnachtstage, bei der Net-a-Porter.com und das männliche Pendant MrPorter.com erstmals gemeinsam präsentieren. Der hübsche Film, der erst seit gestern Online zu sehen ist, ermöglicht einen sicherlich phantasievollen aber zauberhaften Blick hinter die Kulissen der beiden Online-Versandhäuser. So verspielt die Bilder anmuten, so eindeutig ist die Message: Bei Net-a-Porter.com und MrPorter.com geht es vor allem um erstklassigen, persönlich anmutenden Service. Insbesondere an den Weihnachtstagen, aber auch an jedem anderen Tag im Jahr, gilt das Cred: #AllforYou!

Foto: © PR / Net-a-Porter.com / MrPorter.com


Friederike HintzeFriederike Hintze, oder lieber Frieda, gründete gemeinsam mit Marie von der Heydt den Blog Louise et Hélène. Seit vielen Jahren arbeitet sie als freie Journalistin und Bloggerin im Lifestyle-Bereich. Frieda liebt guten Wein und gute Bücher,  ist am Liebsten unter Freunden oder an der Küste – oder beides – und geht gerne Laufen. Wenn sie für sich ist, guckt sie mehr oder minder heimlich Unter Uns. Und zwar seit der ersten Folge.