Es scheint fast so, als wäre der Bereich der Glücksspiele in den Vereinigten Staaten immer mehr auf dem Vormarsch, nachdem diese zuvor in weiten Teilen der USA lange Zeit verboten waren. Und das galt dabei nicht allein für Glücksspiele aller Art, sondern zudem auch für Sportwetten, selbst für solche im Internet. Doch in jüngster Zeit ist eine drastische Umkehr dieses Umstandes erkennbar, denn im Jahr 2017 sorgte der oberste Gerichtshof in den Vereinigten Staaten für eine Änderung der dortigen Gesetzeslage, die in Bezug auf Sportwetten gilt. Im Folgenden möchten wir uns daher einmal ein wenig näher mit der Gesetzeslage und der Stellung von Sportwetten in den Vereinigten Staaten auseinandersetzen und Ihnen zudem eine neue coole Erfindung aus den Staaten vorstellen, die hoffentlich auch irgendwann einmal Ihren Weg nach Deutschland finden wird. 

 Die Gesetzeslage in Bezug auf Sportwetten in den Vereinigten Staaten 

Wenn bislang von Sportwetten in den Vereinigten Staaten die Rede war, dann werden viele Menschen hierzulande wahrscheinlich nicht gewusst haben, dass es sich dabei großteils um einen Schwarzmarkt handelte. Denn Sportwetten waren dort bis 2017 lediglich in einigen wenigen Bundesstaaten, wie in Nevada, erlaubt. Zudem musste die Stadt Las Vegas, aufgrund der Angst vor Wettmanipulation, lange Zeit mit der Einschränkung leben, kein eigenes Profi-Sportteam beherbergen zu dürfen. 

Doch dies ist seit dem Start der Las Vegas Golden Knights, die seit der Saison 2017/2018 in der NHL spielen Vergangenheit, denn das Team trägt seine Heimspiele in der T-Mobile Arena aus, die direkt an den weltbekannten Las Vegas Strip gelegen ist. Während allerdings in Las Vegas, Nevada seit jeher eine liberale Haltung gegenüber Sportwetten und Glücksspielen vorherrscht, die hier auch legal genutzt werden dürfen, sah dies in vielen anderen US-Bundesstaaten lange Zeit anders aus. Denn dort durften Glücksspiele bislang lediglich an ganz bestimmten Orten angeboten werden. 

 Die Reservat-Casinos 

Einst gehörte den Ureinwohnern der Vereinigten Staaten das gesamte Land und heute sind deren Nachfahren nur noch vereinzelt zu finden. Doch es gibt bis heute, verteilt über die gesamten Vereinigten Staaten, immer noch eine ganze Reihe von Indianerreservaten, denen unter den Fans von Glücksspielen eine besondere Bedeutung zuteilwird. 

Denn dank eines Gesetzes ist es den Ureinwohnern in diesen Reservaten von der Regierung gestattet, eigene Casinos zu betreiben und dort auch Glücksspiele legal anzubieten. Dieses Glücksspielmonopol sollte dazu dienen, um den Ureinwohnern die Möglichkeit zu geben, in ihren Reservaten einer legalen Tätigkeit nachzugehen. 

Und so konnten die Fans von Glücksspielen, in einem Großteil der US-Bundesstaaten, bislang lediglich in diesen Reservaten verschiedene Glücksspiele nutzen. Ansonsten handelte es sich allerdings bei Glücksspielen und Sportwetten in den Vereinigten Staaten bislang eher um einen Schwarzmarkt. Doch im Jahr 2017 trat dann der Supreme Court auf den Plan und sorgte für eine radikale Umkehr in Bezug auf Sportwetten und Glücksspiele in den Vereinigten Staaten. 

 Die Anpassung der Gesetzeslage in Bezug auf Glücksspiele 

Der Supreme Court, der in den Vereinigten Staaten die höchste gerichtliche Instanz darstellt, sorgte im Jahr 2017 mit seiner Entscheidung dafür, dass Sportwetten und Glücksspiele nun nicht mehr länger illegal sind. Und 2018 traf der Supreme Court diese Entscheidung dann auch in Bezug auf Sportwetten. 

Allerdings existieren in den USA bislang noch keine einheitlichen Regelungen in Bezug auf Online-Glücksspiele und Online-Sportwetten, was zur Folge hatte, dass die Regelungen hierfür von jedem eigenen Bundesstaat selbst aufgestellt werden müssen. Als einer der ersten legalisierte in der Folge Delaware daraufhin sämtliche Sportwetten, die dort nun in jedem Casino und Online-Casino legal platziert werden dürfen. 

Vor Ort kann man unter anderem bereits in New Jersey wetten, wo im vergangenen Jahr die ersten Wettbüros eröffneten und auch in Mississippi wurden ebenfalls die ersten Lizenzen an die Betreiber von Wettbüros vergeben. In Zukunft ist fest davon auszugehen, dass Sportwetten in mehr als 30 Staaten legalisiert werden, wobei jedoch noch nicht abzusehen ist, wie die jeweilige Gesetzeslage in den einzelnen Bundesstaaten aussehen wird. Denn schließlich obliegt es den Bundesstaaten selbst, die Gesetze in Bezug auf Sportwetten aufzustellen. 

 Die Folgen der Liberalisierung des Wettmarktes 

Doch wie ist es nun eigentlich um die Auswirkung dieser gänzlich neuen Gesetzeslage in Bezug auf Sportwetten in den USA bestellt? Man kann wohl getrost davon ausgehen, dass sich der Sportwetten-Markt in den Vereinigten Staaten in den kommenden Jahren rasant entwickeln wird und sich dabei immer mehr den Verhältnissen in Europa annähern wird. 

So könnten unter anderem Mannschaften der vier bekannten nationalen Sportligen NBA, NFL, NBA und MLB schon bald erste Partnerschaften mit Wettanbietern eingehen und somit finanziell von der Liberalisierung profitieren. Zudem kann man damit rechnen, dass die Einnahmen, welche durch Sportwetten erzielt werden, in den USA recht schnell die 7,8 Milliarden Euro, die hierzulande jährlich mit Wetten umgesetzt werden, übersteigen dürften. Und da in den USA Onlinewetten bereits flächendeckend erlaubt sind und der Markt auch für ausländische Unternehmen und Spieler offensteht, können auch diese unter Umständen von der Liberalisierung des Wettmarktes in den Vereinigten Staaten profitieren. 

 Das Hardrock Casino: Eine wirklich coole Erfindung 

Zuletzt möchten wir Ihnen noch eine wirklich coole Erfindung vorstellen, die hoffentlich irgendwann auch Ihren Weg aus den Vereinigten Staaten zu uns findet. Das Hardrock Casino, von dem in den Staaten bereits mehrere Ableger existieren, die sich unter anderem in Atlantic City, Hollywood oder Las Vergas finden lassen. Dabei handelt es sich um Casinos, die in der Regel in einem Hardrock Hotel zu finden sind und die sich an den bekannten Hardrock Cafes orientieren. 

So überzeugt jedes Hardrock Casino bereits von außen durch seine individuelle Gestaltung, die sich zumeist bestmöglich in die vorhandene Umgebung einfügt und sich nach dieser richtet. Und im Inneren dieser Hardrock Casinos können sich die Spieler dann voll und ganz auf ihre jeweiligen Lieblingsspiele konzentrieren oder vereinzelt sogar Sportwetten platzieren. Daneben laden Bars die Spieler und Gäste der Hotels darauf ein, sich bei einem kühlen Getränk zu entspannen, um sich anschließend wieder den Slots und anderen Spielen zu widmen. 

Wer dann irgendwann sein Limit erreicht oder einfach nur genug vom Spielen hat, der kann sich dann in eines der Zimmer des Hardrock Hotels zurückziehen, um dort zum Abschluss seines Aufenthalts eine erholsame Nacht zu verbringen. 

 Fazit 

Erst die Zeit wird zeigen, welche Folgen die Liberalisierung des Glücksspielmarktes wirklich für die Vereinigten Staaten hat. Doch es ist bereits abzusehen, dass Sportwetten schon bald eine ähnliche Beliebtheit in den USA erfahren dürften, wie dies hierzulande bereits seit mehreren Jahren der Fall ist. Und das zeigen auch Erfindungen wie das Hardrock Casino, von dem man nur hoffen kann, dass dieses irgendwann auch einmal seinen Weg nach Deutschland finden wird. Denn im Gegensatz zu vielen Casinos hierzulande, bietet das Hardrock Casino seinen Spielern ein ganz besonderes Erlebnis, im Stil der bekannten Hardrock Cafes. 

Wer nun nach all diesen Informationen selber einige Wetten platzieren möchte, der sollte sich den Wettanbieter der unter  Wettenerfahrungen.com vorgestellt wird, einmal etwas genauer anschauen. 


Photo by Fabrizio Chiagano on Unsplash

Sidebar öffnen  Sidebar öffnen <i class="fa fa-angle-double-right" aria-hidden="true"></i>

...