Bitch I’m Madonna: neues Video von Madonna ist eine Kampfansage an Taylor Swift

Madonna Bitch I'm Madonna VideoMadonna is back! Ob das gefällt oder nicht, sei einmal dahingestellt. Aber mit ihrem neuen Video liefert die Queen of Pop eine Kampfansage an niemand anderen als an Taylor Swift. Deren All-Star-Video Bad Blood soll von Madonnas neuestem Werk Bitch I’m Madonna getoppt werden. Denn in dem Clip versammeln sich (fast) alle Größen des Pop-Business. Das Video folgt dem gleichen Konzept, wie dem von der Swift. Doch statt Hollywood-Stars treten bei Madonna die Schwergewichte des Musikgeschäfts auf: unter anderem Beyoncé, Kanye West, Miley Cyrus, Rita Ora und … Surprise, Surprise … Katy Perry, der das Lied Bad Blood gewidmet ist. Ach, und Nicki Minaj darf auch noch ein bisschen rappen. Knaller. Allerdings sind die Stars nur als Einspieler zu sehen – und nicht wie bei Swift – an Madonnas Seite zu sehen. Hach ja, schon wieder Beef im Show-Buiz, und was für einer. Denn offenbar mischen sich in den Zank zwischen Katy und Taylor immer mehr Leute ein. Und nun sogar Madonna.

Bitch I’m Madonna: etwas lächerlich ist das neue Video von Madonna ja schon

In Bitch I’m Madonna feiert der Popstar eine riesen Party. Der Clip quillt fast über vor Konfetti, Strobo-Licht und wilden Tanzeinlagen. Ungeniert knutscht die 56-Jährige mit (deutlich jüngeren) Jungs und Mädels und hat ihre Haare fancy pink gesträhnt. Das ist alles  nicht unbedingt schön anzusehen und wirkt in Anbetracht des Alters von Madonna auch ein wenig lächerlich. Aber es ist typisch für die Sängerin, die bekannter Weise ein Problem mit dem Älterwerden hat. Und es ist – wie so vieles in der Branche – sehr sehr unterhaltsam.

Tidal-Promo: Bitch I’m Madonna

Das Ganze ist auch eine Art Tidal-Promo: Fast alle Künstler in dem Video sind bei dem Streaming-Dienst von Jay-Z vertreten. Erst kürzlich machten Madonna, Kanye & Co. kräftig Werbung für das Unternehmern ihres Kollegen. Entsprechend lief das Video erst einmal exklusiv bei Tidal. Tja, eine prominente Hand wäscht die andere – im Beef und im Biz.

Foto: © Vevo // Video Screenshot


Friederike HintzeFriederike Hintze, oder lieber Frieda, gründete gemeinsam mit Marie von der Heydt den Blog Louise et Hélène. Seit vielen Jahren arbeitet sie als freie Journalistin und Bloggerin im Lifestyle-Bereich. Frieda liebt guten Wein und gute Bücher,  ist am Liebsten unter Freunden oder an der Küste – oder beides – und geht gerne Laufen. Wenn sie für sich ist, guckt sie mehr oder minder heimlich Unter Uns. Und zwar seit der ersten Folge.