Zweithaar im Trend! | Die Perücken der Stars

reaDie Perücken der Stars

Als Birgit Schrowange kürzlich zugab, dass sie ein Jahr lang Perücke trug, um nach vielen Jahren des Colorierens die Farbe rauswachsen zu lassen und so ihre Naturfarbe grau zu erreichen, sorgte die RTL-Moderatorin für viel Aufmerksamkeit und stieß eine neue Diskussion an: Während das Zweithaar früher etwas für ältere Menschen, Kanrneval oder Menschen mit schweren Erkrankungen war, ist die Perücke in der Mitte der Gesellschaft angekommen und wird als Styling-Accessoire genutzt. Wir zeigen ein paar prominenten Perückenfans…

Ob Kendall Jenner, Beyoncé oder Lady Gaga – immer mehr Stars greifen zur Perücke oder zu Haarteilen. Entweder, weil sie ihre Haare durch Färben, Glätten, Extensions zu viel zugemutet haben, weil sie von Natur aus dünne Haare haben oder gar unter Haarausfall leiden. Andere wiederum, um auf dem Roten Teppich zu strahlen und um neue Looks zu kreieren. Der Vorteil von Perücken: Während Stylingaktionen wie Färben oder Glätten die Haare stark strapazieren und angreifen, kann man mit Hilfe von Perücken ganz ohne Folgen Neues ausprobieren. Wichtig ist dabei lediglich, auf die Qualität der Perücke zu achten – Echthaar empfiehlt sich hier besonders, um im Sommer unter der Perücke nicht zu schwitzen. Doch mittlerweile gibt es auch zahlreiche, qualitativ hochwertig gefertigte Kunsthaar-Perücken, die von dem Laien kaum von echtem Haar zu unterscheiden sind.

Stars mit Perücken


Ein Beitrag geteilt von Kylie (@kyliejenner) am

Insbesondere Kylie Jenner ist die Königin des Kunsthaars: Ob Blond, Blau oder in Ombré-Optik – das It-Girl denkt sich gerne ausgefallene Looks aus.


Bei Naomi Campbell wird schon lange vermutet, dass sich unter der perfekt gestylten Frisur der Rest ihrer einstigen Haarpracht verbirgt. Ihr echtes Haar sei vom jahrelangen Styling im vorderen Haarbereich nur noch raspelkurz, zeigten Paparazzi-Fotos. Wie dem auch sei: Die Perücken stehen dem Model ausgezeichnet, finden wir!


Ein Beitrag geteilt von Barbie® (@nickiminaj) am

Ebenfalls eine bekennende Perücken-Liebhaberin Nicki Minaj, die gerne ihren Style wechselt und mit dem Kunsthaar kokettiert. Finden wir großartig!



Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am

Dass Sängerin Beyoncé seit Jahren eine Weave, also eine eng an die Kopfhaut gewebte Echthaarperücke, trägt, ist bekannt. Doch für Queen Bey nur das Beste: Wie der Online-Dienst „Mediatakeout.com“ berichtet, soll Beyonce jetzt nämlich das Echthaar zweier norwegischer Schwestern auf dem Kopf tragen, die sich zwei Jahre lang komplett organisch ernähren mussten, um so das gesündeste und vollste Haar für Queen Bey liefern zu können. Gefärbt durften die hellblonden Haare der Norwegerinnen natürlich auch nicht sein. Ganze 145.000 Dollar (umgerechnet knapp 105.000 Euro) soll die neue Haarpracht von Beyonce gekostet haben. Ob das stimmt?


Neuerdings trägt Katy Perry ihre Haare raspelkurz und stark blondiert. Die schwarze Wallemähne wurde abgeschoren. Dennoch greift die Sängerin für Fotoshootings, Videodrehs aber auch Auftritte auf dem Roten Teppich immer mal gerne in die Kunsthaar-Kiste.


Kann das wirklich sein? Immer mal wieder wird gemunkelt, dass die herrlich glänzende und wunderschöne Mähne von Blake Lively nicht echt sein soll – sondern eine sehr gute Perücke bzw. Extensions. Wir wollen lieber keine falschen Behauptungen aufstellen, sollte das aber wahr sein, ist die schöne Schauspielerin ein tolles Beispiel dafür, dass man sich seinem Kunsthaar niemals zu schämen braucht!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*