Wie kann ich meine Gesichtshaut verschönern? | Hilfreiche Tipps

Gesichtshaut verschönern Tipps

Es nervt. Ich gehe auf die 30 zu und leide immer noch, wie ein pubertierendes Mädchen, unter unreiner Haut, vergrößerten Poren und Hautrötungen. Vor allem, wenn ich gestresst bin, scheint meine Haut am gesamten Körper zu jucken. Und nein, es handelt sich nicht um Neurodermitis sondern einfach nur um stressige Haut. Für all jene, denen es genauso geht, habe ich ein paar hilfreiche Tipps, wie man seine Gesichtshaut verschönern kann. Aber Obacht! Dafür bedarf es auch ein wenig Zeitaufwand…

Gesichtshaut verschönern: Genug trinken

Es ist kein Geheimnis und die Supermodels predigen es schon lange: Nur eine Haut, die mit genug Flüssigkeit von innen versorgt wird, kann auch prall und frisch aussehen. Daher ist es nicht nur für eine schlanke Linie, sondern auch für die Haut unbedingt ratsam, viel Wasser und ungesüßten Tee zu trinken – insbesondere, wenn die Luft im Raum sehr trocken ist (Klimaanlage oder Heizung sei Dank)

Gesichtshaut verschönern: Reinigen und pflegen ist das A und O

Unsere Haut ist unablässig den Verschmutzungen des Alltags und Makeup ausgesetzt. Daher ist es vor allem abends notwendig, die Haut gründlich zu reinigen, um sie von Schmutz und Talk zu befreien – so dass sie wieder frei atmen kann. Hin und wieder empfiehlt es sich auch, einen Makeup freien Tag einzulegen.

Und: Nach der Reinigung ist vor der Pflege. So wie Eure Haut Feuchtigkeit von Innen durch viel Trinken benötigt, braucht sie auch Feuchtigkeit von Außen! Sie wird es Euch danken!

Gesichtshaut verschönern: Peelings und Masken helfen

Wenn die Haut besonders fahl, gerötet, unrein und müde wirkt, hilft eine reichhaltige Feuchtigkeitsmaske zur Beruhigung oder ein pflegendes und zugleich tiefenreinigendes Peeling: So entfernt beispielsweise das vegane und natürliche Örtte Teatox Facescrub abgestorbene Hautzellen und Verunreinigungen dank granulierten Tee als Inhaltsstoff. Der zweite natürliche Inhaltsstoff ist eine Kombination aus sensitiven Hautölen, die die Haut nähren, hydratisieren und wiederbeleben

Übrigens: Ein natürliches Körperpeeling hilft auch, wenn man das Hautbild am gesamten Körper verbessern möchte. Manche neigen unter kleinen Pickelchen an Oberarmen oder Oberschenkeln oder über ein schlaffes Bindegewebe und kleine Dellen. Körperpeelings können verhornte Hautpartien wieder streichelzart machen und die Blutzirkulation ankurbeln, so dass die Haut am ganzen Körper straffer und praller wirkt.

Gesichtshaut verschönern: Gönn Dir eine Massage

Um schöne Haut zu bekommen, hilft es, das Gesicht hin und wieder zu massieren – beispielsweise im Zuge eines Peelings oder mithilfe eines schönen Gesichtsöls: Vor dem Schminken das ganze Gesicht etwa drei Minuten lang in kleinen Kreisen mit den Fingern massieren. Anschließend die überschüssige Creme mit einem sauberen Papiertuch abnehmen. Das Ergebnis: Die Haut ist gut durchblutet, wirkt sofort praller und das Makeup bleibt länger schön.

Gesichtshaut verschönern: Schlaf Dich schön!

Es klingt zu schön, um wahr zu sein, doch tatsächlich: Wer viel schläft, hat eine schönere Haut. Denn: Nachts läuft der Regenerationsprozess unserer Zellen auf Hochtouren. Wer also auf einen guten und regelmäßigen Schlaf achtet, wird mit einem rosigen Teint beschenkt. Um den Regenerationsprozess der Zellen noch zu unterstützen, helfen spezielle Nachtpflegecremes, die beispielsweise Wirkstoffkomplexe aus Aminosäuren, Ginkgo, Tigergras oder Weizenproteinen haben.


Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Slimcenter entstanden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*