von Meisterhand | Mit Häkeln zu mehr Miteinander

Rita in Palma von Meisterhand E.V.

Es ist eine fast vergessene Handwerkskunst: Das Häkeln. Die exklusive Berliner Marke Rita in Palma lässt mit ihrem Verein von Meisterhand – Verein für Integration, Bildung und Kunsthandwerk e. V. das schöne Handwerk wieder aufleben. Mehr noch: Wie der Name erahnen lässt, geht es bei von Meisterhand e.V. nicht nur um Häkeltechniken, sondern auch um Integration von Migrantinnen. 

2010 gründete Ann-Kathrin Carstensen in Neukölln ihre hübsche Accessoire-Marke Rita in Palma. Unter diesem Namen fertigt sie wunderschönen gehäkelten Dinge wie Schmuck, Krägen, Schals und auch Dessous. Alles in Handarbeit erstellt, jedes Stück ein Unikat. Selbst im KaDeWe kann man mittlerweile Dessours von Rita in Palma kaufen.

von Meisterhand e.V.: Ein kluges Konzept

Doch der Erfolg von Ann-Kathrin Carstensen ist eng verknüpft mit ihren Mitarbeiterinnen. Und hier hat sich die Berliner Gründerin ein bemerkenswertes Konzept überlebt. Carstensen beschäftigt vornehmlich türkische Migrantinnen und bietet ihnen so einen Weg aus der Langzeit-Arbeitslosigkeit. Seit Februar 2016 sind auch syrischstämmige Frauen dem Verein zugehörig. Heute arbeiten beim von Meisterhand e.V. sowohl deutsche, französische als auch kurdische und türkische Frauen eng miteinander zusammen. Sie alle besitzen ein einzigartiges handwerkliches Talent und sorgen gemeinsam dafür, dass die Produkte von Rita in Palma so fein sind. Und „ganz nebenbei“ profitiert jede einzelne Frau von dem Austausch über die unterschiedlichen Lebenskulturen.

Eine Meisterhand wäscht die andere Meisterhand

Rita in Palma von Meisterhand E.V.

Obwohl manche Frauen ungelernt oder teilweise nur eine Grundschulausbildung erhalten haben, obwohl noch Sprachbarrieren existieren, gibt Ann-Kathrin Carstensen den Frauen eine gut bezahlte Arbeitsstelle und eine sinnvolle Tätigkeit. Alle Mitarbeiterinnen besitzen wiederum das besondere und unersetzliche Häkeltalent, von dem die Accessoire-Marke Rita in Palma lebt. Auch Auftragsarbeiten übernehmen die Frauen des Vereins gerne. Dabei stellt der von Meisterhand e.V. unter Beweis, dass High Fashion selbstverständlich mit integrativer Arbeit einher gehen kann und nicht unbedingt ein rein kapitalistisches Konstrukt sein muss.

von Meisterhand e.V.: Mehr, als nur eine Arbeitsstelle

Neben einem fair bezahlten Arbeitsplatz bietet der Verein von Meisterhand e.V. auch Deutschkurse an. Auch Sportunterricht oder Ernährungsberatung wird den Häkelköniginnen geboten. Beim Lösen alltäglicher Probleme steht der Verein den Frauen ebenfalls zur Seite. So verwundert es kaum, dass Angela Merkel den von Meisterhand e.V. bereits 2012 mit dem  „startsocial Sonderpreis der Bundeskanzlerin“ auszeichnete.

Wie könnt ihr von Meisterhand e.V. unterstützen?

Rita in Palma von Meisterhand E.V.

Ihr findet die Arbeit der Frauen von von Meisterhand e.V. unterstützenswert? Wie praktisch, dass schon bald eine Crowdfunding Kampagne für den Verein an den Start geht. Oder ihr spendet schon jetzt. Das geht ganz simpel über die Webseite des Vereins. Oder ihr kauft einfach ein paar hübsche Accessoires und Dessous von der Marke Rita in Palma, unterstützt auf diesem Wege die Marke und ihre Mitarbeiterinnen und belohnt Euch selbst für Eure gute Tat mit schönsten Häkelkunstwerken.

Fotos: © Laura Deschner


Friederike HintzeFriederike Hintze, oder lieber Frieda, gründete gemeinsam mit Marie von der Heydt den Blog Louise et Hélène. Seit vielen Jahren arbeitet sie als freie Journalistin und Bloggerin im Lifestyle-Bereich. Frieda liebt guten Wein und gute Bücher,  ist am Liebsten unter Freunden oder an der Küste – oder beides – und geht gerne Laufen. Wenn sie für sich ist, guckt sie mehr oder minder heimlich Unter Uns. Und zwar seit der ersten Folge.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*