Traumjob Mode | Karriere in der Fashionwelt

Traumjob-Mode-Fashion-Designer-Laufsteg

Ob Designer, Redakteur, Stylist, PR-Manager, Einkäufer oder Blogger – die Liste von Berufen in der Modewelt ist schier unendlich. Doch so vielfältig die Jobs sind, genauso begehrt sind sie auch. Hand aufs Herz: Wie viele von uns haben schon mal von einer steilen Karriere à la „Der Teufel trägt Prada“ geträumt? Ganz so einfach wie im Film ist es in der Realität jedoch meistens nicht…

Fast alle Frauen lieben schöne Kleidung. Diese Leidenschaft auch zum Beruf zu machen, ist für viele Fashionistas ein großer Traum. Um erfolgreich in der Fashionbranche zu arbeiten, ist ein Faible für Mode unerlässlich. Aber auch Kreativität, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen sind wichtige Grundvoraussetzungen. Mal eben nebenbei als gefeierter Newcomer für Aufsehen sorgen – das wird höchstwahrscheinlich nicht passieren. Deshalb kann ich euch nur raten: Arbeitet hart und verliert dabei niemals das Ziel aus den Augen!

Ausbildung und Praxiserfahrung

Traumjob-Mode-Designer-Fashion-Stylist

Eure Ausbildung bildet den Grundstock für die weitere Karriere. Wer sich jedoch nicht in einem der vielen Studiengänge für Mode und Textil eingeschrieben hat, muss seinen Traum nicht gleich aufgeben. Auch Geisteswissenschaftler können erfolgreiche Moderedakteure oder PR-Spezialisten sein und Stylisten kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Wichtig sind vor allem die Praxiserfahrung, die man während seiner Ausbildung sammelt, und die Kontakte, die man dabei knüpft – glaubt mir, ich spreche da aus eigener Erfahrung.

Eure Ausbildung bildet den Grundstock für die weitere Karriere. Wer sich jedoch nicht in einem der vielen Studiengänge für Mode und Textil eingeschrieben hat, muss seinen Traum nicht gleich aufgeben. Auch Geisteswissenschaftler können erfolgreiche Moderedakteure oder PR-Spezialisten sein und Stylisten kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Wichtig sind vor allem die Praxiserfahrung, die man während seiner Ausbildung sammelt, und die Kontakte, die man dabei knüpft – ich spreche da aus eigener Erfahrung.

Und wo soll man ein Praktikum machen?

Traumjob-Mode-Designer-Naehen

Praktika kann man sowohl in PR-Agenturen als auch in Redaktionen, bei (Jung-)Designern oder in einem Textilhandelsunternehmen absolvieren. Es gibt also unzählige Möglichkeiten, einen Blick hinter die Kulissen der schillernden Modewelt zu werfen. Aber auch im Bewerbungsprozess ist viel Durchhaltevermögen gefragt. Manchmal bekommt man eine Stelle erst nach dem zweiten oder dritten Anlauf. Gebt also nicht gleich auf, wenn es nicht gleich beim ersten Mal klappen sollte. Auf bestimmte Stellen bewerben sich oft Hunderte von Interessierten. Um beim Ansprechpartner im Gedächtnis zu bleiben, lohnt es sich, nach einer gewissen Zeit noch einmal nachzuhaken. Eine andere Möglichkeit ist es, seine Bewerbungsunterlagen einfach persönlich einzureichen und gleich zu Beginn einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Auch wenn man zu Beginn nicht damit rechnen sollte, bei den Praktika viel Geld zu verdienen, so wird man durch die Arbeit doch reich an Erfahrung. Ihr lernt eure Stärken und Schwächen kennen, könnt euren späteren Berufswunsch besser eingrenzen und obendrein ein kleines Netzwerk aufbauen. Wie in allen anderen Bereichen sind auch in der Modebranche Beziehungen äußerst hilfreich.

Ein Blick hinter die Kulissen

Ihr wollt euch noch weiter über Möglichkeiten für den Einstieg in die Fashionbranche informieren? Mit dem kostenlosen E-Book „Karriere in der Modewelt“ gibt bonprix einen spannenden Einblick hinter die Kulissen. Im Interview erzählen Stylisten, Einkäufer und Journalisten von ihrem Karriereweg und dem Berufsalltag und geben hilfreiche Insider-Tipps sowie Hintergrundinfos. Wie gelingt der Einstieg in die Modebranche? Welche Berufsfelder gibt es überhaupt und welche Tätigkeiten sind damit verbunden? Hier erfahrt ihr mehr!

Fotos: Titelbild © https://unsplash.com // © https://www.flickr.com/ // © https://pixabay.com/


Friederike HintzeFriederike Hintze, oder lieber Frieda, gründete gemeinsam mit Marie von der Heydt den Blog Louise et Hélène. Seit vielen Jahren arbeitet sie als freie Journalistin und Bloggerin im Lifestyle-Bereich. Frieda liebt guten Wein und gute Bücher,  ist am Liebsten unter Freunden oder an der Küste – oder beides – und geht gerne Laufen. Wenn sie für sich ist, guckt sie mehr oder minder heimlich Unter Uns. Und zwar seit der ersten Folge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*