Posts Tagged ‘Nischenmarke’

Blumige Duftkreation: Houbigant Iris des Champs

Iris des Champs Houbigant ParfumGanz ohne Frage ist diese ur-französische Parfummarke eine der schönsten überhaupt. Jean-Baptiste Grenouille aus Süskinds Roman „Das Parfum“ hätte womöglich viel gegeben, um bei Houbigant zu lernen (natürlich nur, was sein unglaubliches Geruchstalent betrifft…). Bereits im Jahre 1775 gegründet, trugen die Könige und Königinnen von Frankreich einst die Düfte Houbigants. Und auch heute haben die Flakons des französischen Parfumhauses etwas aristokratisch-anmutiges. So auch das feine Eau de Parfum Iris des Champs. Allein die Verpackung entzückt. Der Duft wiederum hat das Potential, einen in Ekstase zu versetzen… Ganz so, als hätte Grenouille höchstpersönlich das Parfum gemischt. (mehr …)

TEATOX – Was kann der Biotee aus Berlin wirklich?

TEATOX skinny Detox

Die 14-tägige Skinny Detox Kur von TEATOX | Foto: PR

Gerade zu Jahresbeginn sind sie wieder da: die guten Vorsätze. Gesünder essen, mehr Bewegung, mehr Schlaf, weniger Alkohol. Spätestens ab Mitte Februar ist all das wieder passé und man sitzt doch auf der Couch, bei einem Glas Wein und Knabberzeug. Das ist auch nicht weiter schlimm und ich will weiß Gott nicht als gutes Beispiel voran gehen. Denn am allerliebsten bin ich faul, esse überbackene Nacho-Chips mit Guacamole und trinke meinen geliebten Weißburgunder vom Aldi um die Ecke. Aber eine gute Tasse Tee kann ich immer in meinen Alltag einbauen. Und damit tun wir unserem Körper viel mehr Gutes, als man vielleicht annehmen mag. Zumindest, wenn der Tee von dem Berliner Label TEATOX kommt… (mehr …)

Inseldüfte: Ylang Ylang Nosy Be und Patchouli Nosy Be von Perris Monte Carlo

Perris Monte Carlo Ylang Ylang Nosy Be Patchouli Nosy Be

Es gibt eine Insel, die muss dem Paradies gleich kommen. Einem Paradies für Parfumeure. Vor der Nordwestküste Madagaskars liegt Nosy Be (oder auch Nossi-bé), die unter Kennern vor allem unter dem Beinamen „duftende Insel“ bekannt ist. Denn auf diesem Eiland blühen Pflanzen, die allesamt betörende Gerüche verströmen und quasi zum Grundbestand eines jeden Parfumeurs gehören sollten: Canille, Kaffee, Geranien, Zimt und allen voran Ylang Ylang und ja, auch Patchouli. Die sehr feine, eher unbekannte aber exklusive Marke Perris Monte Carlo hat diese beiden Pflanzen in den MIttelpunkt ihrer beiden neuesten Kreationen gestellt. Das Ergebnis sind Ylang Ylang Nosy Be und Patchouli Nosy Be – vom Namen her wenig überraschend, von der Intensität umso mehr …

(mehr …)

1 2 3 4