SEX-KOLUMNE | Hast du schon ein Sexkonto?

Sex-Kolumne Carina Kaiser

Manchmal  reicht  es  nicht,  nur  zu  vögeln.  Manchmal  solltest  du  dir  zur  Belohnung  eines besonders guten Ficks etwas gönnen. Also schaff dir ein Sexkonto an. 

Bei dir läuft’s. Du hast ’nen Sexpartner, der es dir regelmäßig besorgt, ’ne aufregende Affäre oder ’nen heißen One Night Stand.  Du liebst Sex. Aber wäre es nicht ganz nice, sich von seinen Sex-­Erfolgen  etwas zu gönnen zu können?

Der Durchschnittsdeutsche besitzt in der Regel vier Bankkonten. Darunter sicherlich ein oder zwei  alleine  für  Sparzwecke.  An  dieser  Stelle  appelliere ich  an  alle,  sich  ein  weiteres zuzulegen: ein Fuck-Konto. Bezahle dich zukünftig selber für guten Sex. Du wirst es nicht bereuen.

Füttere dein Fuck-­Konto und gönn’ dir

Laut einer Studie über Beziehungen ist Geld ein härterer Liebeskiller als Sex. Das liegt etwa daran, dass wir unser Leben in zwei Bereiche unterteilen – den geschäftlichen und den sozialen. Im sozialen Bereich lassen wir uns fallen, wir machen Dinge, ohne dafür Bezahlung zu erwarten. Im geschäftlichen Bereich muss sich der Einsatz lohnen oder am besten gleich in einer Win-­Win-Situation enden.

Mit einem Sexkonto kannst du künftig beides kombinieren, ohne dabei deine Beziehung zu gefährden. Ein Fuck-­Konto ist wie ein Sparkonto, auf das du nach dem Sex die Menge an Geld einzahlst, die dir der Sex wert war. Du passt deinen  monetären Zahlungsverkehr quasi deinem Geschlechtsverkehr an.

Investiere noch heute in deinen Sex

Dieser Tipp wird sich nicht nur für Banken rentieren. Die Sparkasse hat in ihrer letzten Werbekampagne zur aktiven Gönnung aufgerufen: „Gönn  Dir  ist  einfach.  Wenn  man  1  gute  Bank  hat  vong Vorsorge her.“ 

Deshalb los: Nutze deine Kohle als Anreiz für den nächsten Beischlaf. Werde dein eigener bester Kunde und sponsere dir deinen Wochenendtrip, neue Unterwäsche oder Sex-­Toys. Fang heute an und füll dein Konto mit den ersten Euros (je nachdem, was dir der Sex wert war). Ein geiles Gefühl.

Sollte  dein  Erspartes  am  Ende  des  Monats  allerdings  nur  für  eine  belegte  Stulle  reichen, solltest du dein Sexleben noch mal überdenken. Oder deine Bank wechseln.


Louise et Hélène Carina KaiserCarina Kaiser ist gebürtige Kölnerin und leidenschaftliche Frühaufsteherin. Ihre Liebe für die Domstadt teilt sie seit 2014 auch mit Berlin, wo sie als freie Autorin unterwegs ist. Am liebsten beschreibt sie ihre aktuelle Gefühlslage mit Gifs von Emma Stone.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*