Nithan Thai | Das beste Thai-Food der Stadt (?)

Nithan Thai Berlin

© Nithan Thai

Lange bevor das Nithan Thai überhaupt in Berlin-Mitte eröffnete, kannte Frieda den Laden bereits: Denn gut platzierte Facebook-Anzeigen bescherten dem Restaurant schon vorab jede Menge Fans und Likes. Nun, vor wenigen Wochen, eröffnete das Nithan Thai endlich. Jedoch: Ein neues Thai-Restaurant in Berlin? Da gibt es Spannenderes in der Hauptstadt. Stimmt’s? Stimmt nicht! Denn im Nithan Thai bekommt ihr das vielleicht beste Thai-Food in der ganzen Stadt…

… oder viel eher: südostasiatische Fusionküche! Und zwar auf Gourmet-Niveau. Genau das ist das selbsterklärte Ziel von Chef Shahaf Shabtay: Essen auf Sterneniveau zu bezahlbaren Preisen anzubieten. Das bedeutet auch, dass die Portionen nicht zu klein geraten sind, die Stimmung nicht steif, sondern viel eher sehr lässig ist. Aber eins nach dem anderen…

Nithan Thai Berlin

© Nithan Thai

Ein Montagabend ist eher nicht der Tag, an dem die Berliner in Restaurants gehen. Umso besser eignet sich der Wochenstart, um neue Restaurants auszuprobieren – denn dann hat der Service auch wirklich Zeit, sich um einen zu kümmern. Und wahrlich werden wir im Nithan Thai sehr freundlich empfangen. Die Jacke wird einem abgenommen, der Gast wird zum Tisch geführt und man nimmt inmitten von goldenen Ornamenten, warmen Licht und Backsteinwänden Platz. Im Anschluss werden einem warme Handtücher gereicht. Eine thailändische Gangart. Nicht nur optisch ein Highlight ist das große Weinregal, welches mit deutschen und internationalen Weinen gefüllt ist. Das Interieur im Nithan Thai ist wie ein Vorbote auf die Speisekarte: Asiatisch, mit internationalen modernen Einschlägen.

Nithan Thai Berlin

© Friederike Hintze

Nithan Thai: Fünf Kochelemente auf der Speisekarte

Business-Lunch und Dinner bietet das Nithan Thai sowie einen Barbetrieb an der eleganten Bar in der Mitte des Raumes. Shahaf Shabtay ist selbst Koch und betreibt mittlerweile sieben Restaurants in ganz Europa und der Welt, darunter ein Nithan Thai in Tel Aviv. Seine Küche vereint royale thailändische Kreationen mit Einflüssen aus der ganzen Welt: Die Speisekarte ist in die fünf thailändischen Kochelemente unterteilt. Unter der Überschrift „Sunrise“ finden sich die Vorspeisen. „Golden Sun“ steht für knusprig Frittiertest, „Water“ steht – na klar – für Fischgerichte, hinter dem Element „Sound“ verbergen sich gegrilltes Fleisch und die Kreationen des Oberbegriffs „Innerpeace“ stärken mit Reichhaltigkeit.

Nithan Thai Berlin

© Friederike Hintze

Sharing is caring im Nithan Thai

Wir wählen gar nicht, sondern lassen uns bei der Menü-Abfolge überraschen: Und so bekommen wir zunächst einen großen Papaya-Salat mit einem herausragend köstlichen Dressing serviert (den besten, den wir je gegessen haben, gibt’s für 11 Euro). Dazu werden in Tempura-Teig gebackene Thai Rolls mit Thunfisch und Lachs auf einem genialen Sesam Sauce gereicht (16 Euro) und in Pendanblatt gerolltes, zartes und zugleich festes Rindfleisch mit Mandarine – eine einzigartige, aber geniale Kombination (14 Euro). Es gilt das Prinzip: Sharing is caring. Jeder soll von allem einmal kosten. Alles andere wäre auch schade. Im Nithan Thai sollte man nichts unprobiert lassen.

Nithan Thai Berlin

Shahaf Shabtay (zweiter von links) und sein Team.

Nithan Thai: Die Preise

Zugegeben: Günstig ist das Nithan Thai (im Verlgeich zu manch anderen Asiaten in der Stadt) nicht. Da kostet ein Hauptgang schon einmal knapp 20 Euro oder mehr. Dafür sind die Portionen nicht zu klein, satt verlässt man das Restaurant in jedem Fall. Und: Die Preise lassen sich auch mit der Produktqualität und des aufwendigen Kochhandwerks rechtfertigen. Beispielsweise wird der sagenhaft zarte Teppo Drum Fisch, der auf einem würzig-scharfen Saucen-Spiegel mit Kokosnuss-Blumenkohl-Creme gereicht wird, zuvor kurz in einem 450 Grad heißen Ofen gegart, wodurch die großartige Konsistenz erst entsteht. Die in Tempura-Teig gebackenen Garnelen sind so frisch, das selbst Nicht-Fisch-Esser Freude an dieser Köstlichkeit haben könnten. Produktbezogen sind die Gerichte, die nicht nur geschmacklich, sondern auch von der Textur überzeugen: Knusprig, zart, fest, weich, cremig, krümelig, genial! Royale Thaiküche? Im Nithan Thai beginnt man zu verstehen, was damit gemeint ist.

Nithan Thai Berlin

© Friederike Hintze

Gesellschaftsspiele am Tisch

So königlich hier gespeist wird, so entspannt ist die Atmosphäre: Wer mag, kann mit den Händen essen. Die Kreationen sollen hier erfahrbar gemacht werden – egal mit welchen Sinnen. Ist Shahaf Shabtay selbst vor Ort, lädt er den Gast auch einmal in die Küche ein. Dann bekommt man einen Blick hinter die Kulissen. Oder er bringt Gesellschaftsspiele – und damit ein Stück asiatische Lebenskultur – an den Tisch. Dann wird der Abend im Nithan Thai noch einmal geselliger.

Nithan Thai Berlin

© Nithan Thai

Das Konzept des neuen Thai-Restaurants scheint sehr gut anzukommen. Denn ab 20 Uhr füllt sich der Laden, und das so kurz erst nach der Eröffnung, sogar an einem Montagabend – der Berliner macht für royale Thai-Küche im Nithan Thai offenbar mal eine Ausnahme.

Nithan Thai. Adresse: Chausseestraße 5, 10115 Berlin. Öffnungszeiten: täglich, 12 bis 24 Uhr

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*