Hydrogen Water | Was ist es und was kann es?

Hydrogen Water

© RRAYYME/INSTAGRAM

Wenn man Models oder Schauspielerinnen nach ihrem Beauty-Geheimnis fragt, lautet die Antwort in der Regel: Viel Wasser! Und klar: Genügend Wasser trinken ist gesund. Jetzt gibt es gerade eine Art Hype um eine neue „Sorte“ – und nein, wir reden nicht von Kokoswasser, sondern von Hydrogen Water. Doch was kann das angebliche Wundermittel wirklich?

Wer hat’s erfunden? In diesem Fall die Japaner. Denn dort ist das Hydrogen Water bereits seit Jahrzenten extrem beliebt. Der Grund: Dem normalen Wasser wird mittels einer chemischen Reaktion ein zusätzliches Wasserstoffmolekül (H2) untergebracht. Sprich: Das Trinkwasser ist extrem wasserstoffreich. Diesem Zusammenspiel sagen die Japaner und Japanerinnen nicht nur heilende Wirkung nach, auch soll das Hydrogen Water einen äußerst positiven Einfluss auf die Haut haben.

Hydrogen Water: Abhilfe bei oxidativem Stress

Das wollten wir genauer wissen und recherchierten ein wenig: Und tatsächlich ist hydrogenisiertes Wasser keine absolute Neuheit. „Es wird in der Medizin seit längerem eingesetzt, um alle Zustände, in denen oxidativer Stress als Schadensmechanismus vermutet wird, zu verbessern“, erklärt die Münchner Dermatologin Dr. Patricia Ogilvie gegenüber der InStyle. Oxidativer Stress wird meist durch UV-Strahlungen oder Rauchen ausgelöst. Um es kurz zu fassen: Ein ausgiebiges Sonnenbad ist purer Stress für die Haut. Unter dem Einfluss von UV-Strahlung entstehen freie Radikale, meist reaktive Sauerstoffspezies, die die Haut vielfältig schädigen. Antioxidantien und andere Wirkstoffe sollen vor oxidativem Stress und vorzeitiger Hautalterung schützen.

Und wie kann Hydrogen Water da helfen? Durch das Trinken von wasserstoffreichem Wasser wird dem Körper nun ein zusätzliches Wasserstoffmolekül zugeführt. Dieses soll sich dann an das freie Elektron der Radikalen binden und verhindern, dass es zu Schädigungen im Körper kommt.

Hydrogen Water in Beauty-Produkten

Doch nicht nur zum Trinken, auch zum Cremen gibt es Hydrogen Water: Das wasserstoffreiche Wasser hat nämlich seinen Weg in die Beauty-Industrie gefunden. So setzt die Marke Perricno MD bei einer kompletten Pflegeserie auf das Wunderwässerchen. Die Produkte sollen gestresste Haut pflegen, beruhigen und mit extrem viel Feuchtigkeit versorgen. Allerdings gibt es nur ein Problem dabei: „In den meisten Studien wird frisch zubereitetes hydrogenisiertes Wasser verwendet“, erklärt Dr. Patricia Ogilvie gegenüber InStyle. Da ist die Verbindung der Moleküle noch stabil. Bei einem verkäuflichen Produkt muss die Verpackung extrem hochwertig und ausgeklügelt sein, um diese chemische Verbindung über längere Zeit aufrecht zu erhalten. Das wiederum kann nur ein Test klären.
Die Perricone-Pflegelinie sieht auch hydrogenisiertes Wasser in Dosen vor. Noch sind die Produkte nicht in Deutschland erhältlich. Aber sobald wir die Möglichkeit bekommen, das angeblich wundersame wasserstoffreiche Wasser zu testen – ob zum trinken oder schmieren – werden wir großzügig einem Selbsttest stellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*