Göteborg Highlights | entspannt, lecker, stylisch

Göteborg Highlights

Wer an Schweden denkt, dem fällt zuerst Stockholm ein. Nicht zu Unrecht, denn die schwedische Hauptstadt ist eine Reise wert – zu jeder Jahreszeit. Es gibt allerdings ein Juwel, das nicht ganz so vielen bekannt ist und sich über die letzten Jahre zum It-Place für Reisebegeisterte gemausert hat: Göteborg. Die „kleine Schwester“ steht als zweitgrößte Stadt Schwedens Stockholm in nichts nach. Sie besticht durch ihre herrliche Lage an der Westküste. Vor ihren Toren finden sich die berühmten Schärengärten und Wasser ist das bestimmende Element in dieser Stadt, die einem sofort vertraut vorkommt, lässt man sich erst einmal durch die kleinen Gassen und Straße treiben. In Göteborg’s Altstadt finden sich kleine Boutiquen und Geschäfte, die zum Verweilen einladen und die Zeit vergessen lassen. Wechselt man den Bezirk (am besten mit einem Fahrrad von Styrr & Ställ, die über die ganze Stadt verteilt sind), landet man schnell im stylischen Teil der Stadt. Hier reihen sich Kunstgalerien neben Designshops, schwedische Modemarken neben kleinen Food-Concept-Stores. Schwer zu entscheiden, ob man eines von 6(!) Sterne-Restaurants wählt oder doch lieber die Route der Foodtrucks über eine App verfolgt; sicher ist: stylischer und besser als hier essen kann man kaum anderswo. Göteburg Highlights – hier ein paar Insider-Tipps:

von Christine Heitzig

Stylisch schlafen in Göteburg: Ein Jacuzzi mit Weitblick

Göteborg Highlights Hotel Radisson Blue

 

Wer den Trubel der Stadt genießen und dabei mit Blick über das Wasser (und auf Göteborg) schlafen möchte, dem sei das Radisson Riverside Blu Hotel empfohlen. Meiner Meinung nach das beste Hotel, um Göteborg zu entdecken. Aus der Innenstadt schippert man in nur wenigen Minuten über den Göta River, um sich vor dem Ausgehen noch einmal auf die Terasse des RIVERSIDE zu legen und den Sonnenuntergang zu genießen – entweder auf einer der bequemen Liegen oder im Hot Tub. Der absolute Geheimtipp: die Mousse au Chocolat im Cuckoo’s Nest Restaurant. Eine Offenbarung, die mich dazu brachte, den Küchenchef am zweiten Abend zu bitten, die Küche doch etwas länger offen zu lassen, um ein zweites Mal in den Genuss dieser kleinen Sünde zu kommen! Achtung: wer die Mousse bestellt, wird bald vor sich hin summen „Vielen Dank, für die Blumen, ….“

Shopping-Highlights in Göteburg

Göteborg Highlights

Kungsgatan und Vallgatan sind die Hauptshoppingstraßen in Göteborg. Hier reihen sich schwedische an internationale Markenläden und bieten einen tollen Mix an kleinen Designläden und größeren Modelabels. Aber Schweden wäre nicht Schweden, wenn man hier nicht tolle Küchen-, Design- und Modegadets shoppen könnte. Wer es gemütlich liebt, sollte sich Zeit in der Hagan, der Altstadt von Göteborg, nehmen. Anbei ein paar Insider-Tipps, was man nicht verpassen sollte …

Artilleriet The Kitchen: Küchen- und Interiordesign für Objektverliebte. Der lebt von seiner Ausstattung. Am liebsten würde man sich hier an den dekorierten Tisch setzen, seine Freunde einladen und ein Fest feiern! (Magasinsgatan)

Grandpa: Vintage und neues Design treffen auf Mode und Interior. Cooles Design, reduziert, hochwertig. Viele schwedische Labels haben hier ihre Topseller untergebracht. (Vallagatan)

Göteborg Highlights

Nudie Jeans: Auch wenn Nudies inzwischen weltweit bekannt sind, HIER ist das wahre Zuhause und Ursprung der außergewöhnlichen Jeans. Wer hier reinkommt merkt schnell, dass hier keine Verkäufer am Werk sind, sondern Kenner, Jeansliebhaber. Eine Tür steht leicht offen, dahinter eine alte Nähmaschine zur Reparatur heiß geliebter Nudiejeans, sollten sie mal einen Riss haben. Doch das ist eher selten, sind die Jeans doch für ihre Langlebigkeit bekannt. (Vallagatn)

Göteborg Highlight FikaNach so viel Shopping muss man sich stärken. Am besten tut man dies tagsüber mit einem Fika. Dabei handelt es sich um das traditionelle schwedische Zimtgebäck, das eine Sünde wert ist. Den größten Fika gibt es allerdings in der Altstadt bei Husaren. Das altmodische kleine Café ist berühmt für seine Fika’s eignet sich allerdings auch für einen kleinen Lunchstopp zwischendurch.

AMÜSIEREN AUF DIE SCHWEDISCHE ART: Liseberg

Actionliebhaber kommen nicht darum herum: Liseberg. Der Vergnügungspark liegt mitten in Göteborg und ist ein echtes Highlight. Wer hier nur Kinderkarussells erwartet, liegt falsch. Liseberg bietet Entertainment der ganz großen Art. Internationale Shows und Artisten treten hier auf, während tagsüber unterschiedliche Achterbahnen und Nervenkitzel der ganz besonderen Art (wie z.B. bei dem neuen Aerospin – ACHTUNG – nichts für schwache Nerven!) geboten werden. Hightech mitten in Göteborg und ein Spaß, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Es lohnt sich hier einen ganzen Tag einzuplanen.

Kunst & Kultur in Göteborg

Göteborg Highlights Kunst

Göteborg ist bekannt für seine Kunst und Künstler. Pop-up Installationen tauchen immer wieder über das Jahr verteilt auf oder werden in Galerien oder Kunstzentren zur Schau gestellt.

Unbedingt sehenswert ist die Rödasten Konsthall. Über vier Etagen finden sich Ausstellungen zur Fotografie, Performances sowie Sound- und Video-Art unterschiedlicher Schwedischer wie internationaler Künstler. Interessant ist auch das Gebäude selbst, das in den 40-er Jahren zur Heizerzeugung genutzt wurde. Nach der Stilllegung der Industrie in diesem Teil Göteborgs hinterließen Graffiti- und Rave-Künstler in den 80-er und 90-er Jahren ihre Spuren. Wer Lust hat, Teil des kreativen Prozesses zu werden, der sollte auf der Homepage nach Aktionstagen und -kursen Ausschau halten. Einfach mal selbst Hand anlegen und etwas für die Ewigkeit schaffen.

Kunst ist anregend – auch für den Magen. Wer lukullischen sowie künstlerischen Genuss verbinden möchte, der ist bei TWO LITTLE BIRDS genau richtig. Die beiden Besitzer des Cafès Isabella und Malin wollten mit diesem Konzept ihren Beitrag leisten zum umweltbewussten Leben und Genießen. Das ist ihnen auch gelungen, denn das kleine organische Café bietet nicht nur herrliche Sandwiches an, sondern auch wechselnde Kunst aus den Bereich Textil-Design, Keramik und Schmuck, alles vor dem Hintergrund einer schönen 70-er Jahre-Tapete. Hingehen, ansehen!

Göteborg-Highlight: Die wohl coolste Saune Schwedens – Frihamnen!

Göteborg Highlights

Wer ein neues Land besucht, sollte sich auch mit den Sitten und Gebräuchen vertraut machen. Und die Schweden haben eine ganz besondere Beziehung zum Saunieren. Mitten im alten Hafengebeit in Hisingen (gegenüber dem Zentrum von Göteborg auf der anderen Flußseite) liegt die wohl spektakulärste Sauna Schwedens. Woher wir das wissen? Selbst getestet! Das stylische Saunahaus ist öffentlich zugängig und kostenfrei. Allerdings muss man sich vorher über eine Website anmelden (nur Frauen, nur Männer oder gemischte Zeiten). Wer dort gewesen ist, kann sich wirklich rühmen einen Schritt näher in Richtung schwedischer Kultur gemacht zu haben, obwohl… das Design der Sauna stammt von dem deutschen Architektenbüro Raumlabor aus Berlin. Große Teile der Sauna entstanden aus recycletem Material. Wenn man erst einmal sitzt und schwitzt versteht man sofort, warum die Schweden ihre Sauna so lieben! (Mehr Infos unter diesem Link)

FISH, FISH, FIKA: Restaurant-Highlights in Göteborg

Göteborg Highlights Restaurant

Wie bereits erwähnt, besitzt Göteborg inkl. Umgebung die höchste Dichte an Sterneköchen pro Einwohner. Nicht verwunderlich, dass dies Nachahmer und Kreative anlockt. In kaum einer anderen Stadt kann man so abwechslungsreich essen.

Göteborg Highlights Restaurant

On the run und Hunger auf etwas Leckeres zwischendruch? Kein Problem. Mit mit der Streetkäk-App lassen sich in den Städten Schwedens Foodtrucks und deren aktuelle Touren finden. Eine leckere Alternative zu festinstallierten Restaurants. Eigentlich müsste man nach Göteborg nur zum Essen kommen, die Auswahl ist einfach zu groß und lecker!

Ein beliebter Anlaufpunkt ist die Fischhalle Feskekörka in Göteborg. Übersetzt heißt das „Fischkirche“ und sie wird ihrem Namen architektonisch sowie inhaltlich absolut gerecht. Früher fanden hier die Fischauktionen statt, die nun jedoch in die Hafengegend gezogen sind. Und dennoch, auch wenn dies ein bei Touristen beliebter Hot Spot ist, ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Frischer Fisch auf die Hand, dann nach draußen in die Sonne gesetzt und das Leben ist gut.

Die Saluhallen sind über Göteborg’s Grenzen hinaus bekannt. In der abwechslungsreichen Markthalle finden sich allerlei Leckereien, nicht nur für den kleinen Hunger. Einheimische wie Touristen genehmigen sich hier gerne mal zwischendurch einen (schwedischen) Snack oder versorgen sich mit frischen Lebensmitteln.

Göteborg Highlights Restaurant

Eine absolute Offenbarung ist der Tipp einer schwedischen Bekannten von mir, die in Göteborg lebt: das Pigalle. Bekannt ist vor allem das Hotel Pigalle, doch das darin befindliche Restaurant ATELIER hat denselben verführerischen Charme und Charakter des Paris um 1900 – sündvoll, lustvoll, verschwenderisch. Es ist zu empfehlen die Bar Amuse zu umgehen und den Aperitif direkt im Sommergarten auf dem Dach einzunehmen. Was danach kommt ist… legendär. Das Menü, das für schwedische (und deutsche) Verhältnisse und in Anbetracht der Qualität und des Überraschungsmoments einfach unschlagbar ist, lässt schwelgen. Wer hier einen Tisch ergattert, kann sich auf einen Abend voller Gaumenfreuden in einer entspannten, außergewöhnlichen Atmosphäre freuen.

Bildnachweis: PR / Christine Heitzig

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*