Gesund und dauerhaft abnehmen | Wie geht das?

gesund abnehmen

Die meisten glauben, dass Sport das Mittel der Wahl ist, um abzunehmen. Je mehr man schwitzt, je intensiver die Übungen, desto mehr nimmt man ab. Doch ist das wirklich wahr? Die Lösung, um gesund und dauerhaft abzunehmen ist allerdings eine ganz andere…

Die wichtigste Nachricht vorab: Erfolg beim Abnehmen haben die Menschen, die realistische Erwartungen hegen und ihr eigenes Verhalten gut kontrollieren können. Menschen mit geringer Selbstkontrolle haben es dagegen schwerer.

Abnehmen, aber wie?

Zugegeben: Sport ist wichtig. In den vergangenen Jahren haben Forschungen gezeigt, dass dass körperliche Aktivität in der Tat unersetzlich ist, um eine optimale Gesundheit zu erhalten, aber nicht zwangsweise einen Gewichtsverlust herbeiführt. Wichtiger ist hier die Ernährung oder vielmehr, das Doppelgespann aus Sport und gesunder Ernährung. 70-80% des Erfolgs bildet richtig bilanzierte Ernährung und nur 20 – 30% die körperliche Aktivität – mit mittlerer Intensität. Das ergibt aber vor allem eines: 100% GESUNDHEIT.

gesund abnehmen

Aber schauen wir uns doch einmal die Lage genauer an:

1. KÖRPERLICHE AKTIVITÄT BILDET EINEN KLEINEN PROZENTSATZ DES TÄGLICHEN ENERGIEBEDARFS.

Es gibt drei Hauptkomponenten, aus denen sich der tägliche Energieverbrauch bestehen.

  • Grundumsatz (BMR) ist die Rate, mit der Sie Kalorien verbrennen um Grundprozesse des Körpers wie Atmung und Blutkreislauf während des Schlafes zu halte
  • Energie, die für die Verdauung von Nahrungsmitteln verwendet wird;
  • Energie, die für die körperliche Aktivität verwendet

Wichtig ist sich vor Augen zu führen, dass unser grundlegender Stoffwechsel etwa 60 bis 80 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs bildet. Das Verdauen von Lebensmitteln bildet etwa 10 Prozent. Das heißt, dass nur 10 bis 30 Prozent Energie verbraucht werden kann, die im Zusammenhang mit körperlichen Aktivitäten genutzt wird. Das sind beachtliche Unterschiefe.

2. KÖRPERLICHE DEFIZITE LASSEN SICH NICHT ALLEIN MIT SPORT AUSGLEICHEN

Nehmen wir ein Beispiel: Wenn in 90 Kilogramm schwerer Mann etwa vier Mal die Woche 60 Minuten läuft und dabei nichts an seinem Essverhalten ändert, wird er über einen Zeitraum von 30 Tagen weniger als zwei Kilogramm verlieren. Das bestätigen Studien von Kevin D. Hall, Ph.D., der am NIDDK – dem National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases – tätig ist. Es besteht ein so genannter Ausgleichmechanismus.

Die Menge der Nahrung, die wir essen, ist mit der Menge an Bewegung verbunden. Wenn wir körperliche Aktivität erhöhen, essen wir oftmals mehr, da wir mehr Energie brauchen. Das hat zwei Gründe: Entweder man isst mehr, da man glaubt, man habe mehr Kalorien verbraucht, als es in der Tat war, oder man hat ein gesteigertes Hungergefühl nach dem Sport. Andere wiederum verbringen nach getaner Sporteinheit den Rest des Tages auf der Couch und verbrennen so weniger Energie bei den täglichen Aktivitäten außerhalb des Studios. Man spricht dann von kompensatorischem Verhalten.

Eine weitere Hypothese darüber, warum es schwierig ist, allein Gewicht mit körperlicher Aktivitt zu verlieren, besagt, dass der Energieaufwand irgendwann einen Plateau-Zustand erreicht. Anders gesagt: Moderate körperliche Aktivität hilft, mehr Energie zu verbrennen, als wenn man ein sesshaftes Leben führt (ca. 200 Kalorien mehr pro Tag). Oberhalb einer durchschnittlichen körperlichen Aktivität werden aber keine größeren Mengen von Kalorien verbraucht.

Kurzum: Sport und Bewegung sind in jedem Fall wichtig für ein gesundes Leben. Fettleibige Personen nehmen aber durch allein körperliche Aktivitäten nicht ab.

gesund abnehmen

6. WAS HILFT DANN, UM DAUERHAFT GEWICHT ZU VERLIEREN?

Die Antwort ist erahnbar: Wer optimal Gewicht verlieren möchte, sollte einen richtigen Ernährungsansatz unter Berücksichtigung der negativen Energiebilanz verfolgen. Eine moderne Lösung ist dabei die neuartige OXY Diät: Bei der OXY Diät werden Menüs unter anderem auf der Grundlage der Persönlichkeit ausgewählt: Sind Sie der einfache schnelle Typ, mögen Sie es traditionell oder eher ungewöhnlich?

Sie können aus mehreren Versionen der OXY Diät wählen.

  • klassisch (mit Fleisch)
  • vegetarisch
  • halb vegetarisch (mit Fisch)

Bevor die eigentliche Diät begonnen wird, werden in einem umfangreichen Test erst einmal die persönliche Essvorlieben und –gewohnheiten abgefragt, so dass der Diätplan im Anschluss auf die individuellen Bedürfnisse angepasst wird. Grundsätzlich basiert die OXY-Ernährung auf einer proteinreichen Ernährung – und dennoch ist się einzigartig, denn es ist die erste Diät, die auf die Persönlichkeit der Kunden abgestimmt ist.

Die Diät besteht aus insgesamt Schlanhkeitskur Phasen („Detox“, „Fettverbrenung“, „Step“ und „Balance“) und einer Anti Jo-Jo Phase (genannt „Stabilisierung“). Für diejenigen, die ihr Körpergewicht halten und sich nach der Diät gesund nähren möchten, ist eben dieser Stabilisungs-Ernährungsplan maßgeblich.

Um ein noch optimaleres Ergebnis zu ermöglichen, bietet die OXY Diät auch einen eigenen Shake an: ein natürlicher Cocktail mit Moosbeere und Cellulose, der das Abnehmen unterstützt und den Darm gesund hält.


Foros: © Unsplash.com

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit OXY Diät.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*