FORMAT³ eröffnet in Friedrichshain – Startschuss für das neue Shop-in-Shop Konzept

format³ Besitzer

Am vergangenen Samstagabend waren in der Schreinerstraße in Friedrichshain unsere Augen auf einen neuen Store gerichtet, den es so noch nicht gegeben hat und den kryptischen Namen Format³ trägt. Nun mag das auf den ersten Blick nicht weiter der Rede Wert sein, eröffnen doch gerade in Berlin immer wieder scheinbar coole Läden. Um also wirklich zu verstehen, welch genialer Zusammenschluss sich hinter den Schaufenstern von Format³ versteckt, musste ich einen Schritt hinein wagen. Und das hab ich getan…

von Carina Kaiser

Es ist eine von diesen typischen Samstagabend-Eröffnungen, in denen sich die Besucher nicht nur drinnen, sondern auch weit vor der Tür tummeln. Und wenn man mit seinem Rad in Richtung Feieabend vorbeifährt, wünscht man sich manches Mal, dazuzugehören. Diesmal mal war ich Teil dieser fancy Gesellschaft bei der Eröffnung von Format³. Von Innen dröhnte handgemachter Elektro – dargeboten von DJ Max Vaupel. Das sorgte ordentlich für Aufmerksamkeit. In dem betont minimalistisch aber durchaus geschmackvoll eingerichteten Concept-Store gab es an dem Abend neben Fingerfood von Japas auch herrlich erfrischenden Gin-Tonic von der Lifestyle Marke Monkey 47 und ein dreiköpfiges Team, dass seinen neuen Laden repräsentativ befeierte.

Aber was steckt denn jetzt hinter dem Shop-in-Shop Konzept FORMAT³?

FORMAT³ - Außenansicht DJ Max Vaupel auflegen

FORMAT³: Stylen, Shoppen, entspannen – Alles in einem Laden

Format³ ist die ungewöhnliche Vereinigung von Design, Handwerk und Kunst an einem Ort. Hier kann in einem modernen Umfeld geshoppt, entspannt oder gestylt werden. Das besondere Augenmerk liegt auf dem „Erschaffen“. Denn Architekten, Barbiere und eine Masseurin arbeiten bei Format³ gleichermaßen: Über Möbel nach Maß (Inlignum), Haar- und Bartpflege für den Mann im Barbershop Haartari MANN, bis hin zu tiefenentspannenden Massagen im Monkey Tempel. Neben den Möbeln stehen übrigens auch eigen entworfene und angefertigte Marmorlampen von dem jungen Künstler Samii Breitenbachs zum Verkauf. Die Idee hinter Format³: nicht noch ein schicker Laden, sondern bewusst eine neue Nische schaffen. Urbane Kreativität – ganz wie die Hauptstadt sie liebt.

Inlignum Marke

Monkey Tempel

Marmorlampen

FORMAT³ findet die Marktnischen

Da soll nochmal jemand sagen es gäbe nichts, was es nicht schon gibt. Denn so einen Concept-Store hat man in Berlin nun wahrlich noch nicht gesehen. Format³ kam mit einer echt guten Idee daher. Nun hoffen wir, dass der Concept-Store auch bestehen kann. Denn coole Shop-in-Shop-in-Shop-in-Shops können durchaus einen Hype erleben, aber auch schnell wieder in der Versenkung verschwinden. Ich für meinen Teil bin mir sicher auch in Zukunft noch einiges von den Kreativköpfen zu hören und empfehlen wärmsten Herzens den Besuch bei Format³.

FORMAT³ – Mehr als Shopping

Barbershop Haartari Frisieren

Die Homepage von Format³ ist noch in der Mache, wird in den kommenden Wochen aber veröffentlicht. Bis es soweit ist, schaut doch mal im Laden vorbei. Einfach eintreten und überraschen lassen.


FORMAT³
Schreinerstraße 14
10247 Berlin
Tel.: 0176 235 423 72
http://format-raum.de

Foto © http://format-raum.de


 

Carina Kaiser

Carina Kaiser ist gebürtige Kölnerin und leidenschaftliche Frühaufsteherin. Ihre Liebe für die Domstadt teilt sie seit 2014 auch mit Berlin, wo sie spezialisiert auf Journalismus & PR ihrem Medienmanagement Studium nachgeht, Ballett tanzt und gerade ein neues Hochschulradio mitbegründet. Ihre “skurrilste” Angewohnheit (neben dem Kölner Karneval): Egal wo sie hingeht, sie hat immer die NEON dabei.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*