Duftstars 2017 | Die Wahl des ARTISTIC INDEPENDENT PERFUME

DUFTSTARS ARTISTIC INDEPENDENT PERFUME

Könnt ihr Euch noch an vergangenes Jahr erinnern? Da hatte ich die Ehre Teil der großen Jury für die Verleihung des deutschen Parfumpreis – kurz: Die DUFTSTARS 2016 – zu sein. Und auch dieses Jahr nahm ich an einer Jurysitzung im Rahmen der diesjährigen Veranstaltung teil, wenn auch an einer deutlich kleineren. Denn erstmals bekommen die feinen, besonderen Nischenmarken bei den DUFTSTARS eine ganz eigene Kategorie namens ARTISTIC INDEPENDENT PERFUME – und ich habe mit einem erlauchten Kreis darüber abgestimmt, wer dieses Jahr diesen neuen Preis erhalten wird …

J.F. Schwarzlose, Byredo, Oliver & Co und Urban Scents – es sind die feinen Nischenmarken, die echte Parfum-Liebhaber schon lange kennen und die seit einiger Zeit mit ihren einzigartigen Kreationen den Duftmarkt – fernab aller Großkonzerne – aufmischen. Und das ist auch gut so. Denn die kleinen, teilweise inhabergeführten Marken tragen zu einer neuen Vielfalt in der Welt des Parfums bei. Das ist wichtig, damit das Kreieren von Düften auch weiterhin das bleibt, was eigentlich (unabhängig vom Profit) sein sollte: Eine große Kunst.

DUFTSTARS ARTISTIC INDEPENDENT PERFUME

© Fragrance Foundation / Thomas Rafalzyk

Zu Ehren all dieser besonderen Nischenmarken wird auf den DUFTSTARS 2017 erstmals der Award in der Kategorie ARTISTIC INDEPENDENT PERFUME verliehen. Hierzu versammelte sich an einem grauen Freitagmorgen im Mai ein kleiner, erlauchter Kreis: Beauty-Journalisten und Duft-Profis, Parfumerie-Inhaber und Blogger – elf an der Zahl – nahmen hierzu an einem Tisch im sechsten Stock, mit schönsten Ausblick über Berlin, Platz und diskutierten, schnupperten, wägten ab und wählten aus. VKE- und Fragrance Foundation-Geschäftsführer Martin Ruppmann führte durch die Sitzung. Und mittendrin: Ich.

DUFTSTARS ARTISTIC INDEPENDENT PERFUME

© Fragrance Foundation / Thomas Rafalzyk

Duftstars 2017: Die Jury für die Wahl des ARTISTIC INDEPENDENT PERFUME

Das ist wahrlich eine kleine Ehre, wenn man sich einmal die Besetzung der Jury genauer anschaut. Da reiste beispielsweise Frank J. Schnitzler aus Düsseldorf an, einst Besitzer der traditionsreichen Parfümerie Schnitzler, heute Consultant für Unternehmen im Parfümerie und Kosmetikbereich. Susanne Krammer, vom Junemag aus München kam ebenfalls allein für diese Jurysitzung. Helder Sufferplan wiederum vom Berliner Scentury Mag hatte zwar keine lange Anreise, gab sich aber dennoch die Ehre – genauso wie Arndt Heissen, einer der besten Barkeeper des Landes, der mit seiner Bar Fragrances im Ritz Carlton Berlin Parfumkunst mit hoher Trinkkultur vereint.

DUFTSTARS ARTISTIC INDEPENDENT PERFUME

© Fragrance Foundation / Thomas Rafalzyk

Und wer bekommt den Preis?

Ich muss euch leider enttäuschen: Noch dürfen wir Euch nicht verraten, welcher Duft es letztendlich geschafft hat und die Auszeichnung ARTISTIC INDEPENDENT PERFUME erhält. Das wird am 11. Mai 2017 bei den DUFTSTARS verkündet. Bis dahin bin ich einer der Bewahrer dieses Geheimnis.

DUFTSTARS ARTISTIC INDEPENDENT PERFUME

© Fragrance Foundation / Thomas Rafalzyk

Übrigens: Am 11. Mai ist die Verleihung der DUFTSTARS 2017. Schaut doch mal auf Facebook oder Instagram vorbei – denn beide Kanäle werde ich ab dem 10. Mai entern – Pardon! – übernehmen und zwei Tage lang bespielen. So dass ihr mit mir gemeinsam hautnah die DUFTSTARS 2017 mit erleben könnt. Und alle so: Yeah!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*