Die Lampe Berger | Das brennende Raumparfum

Lampe Berger

Es gibt unzählige Raumsprays Duftkerzen und ja, die meisten sind recht hübsch anzuschauen. Solange sie brennen, übertünchen manche sogar unangenehmen Gerüche – aber nie wirklich wirkungsvoll, geschweige denn langanhaltend. Ganz anders ist die Lampe Berger …

Ich liebe es, wenn es überall in meiner Wohnung nach frischer Wäsche, nach Seife und Sauberkeit riecht. Schweren Raumparfums kann ich nur wenig abgewinnen. Irgendwie bekomme ich davon stets Kopfschmerzen. Jedoch: Nur schlecht kann ich, um meinen Lieblingsduft in der Wohnung zu verbreiten, täglich Wäsche waschen oder den Boden mit Cremeseife schrubben. Wie gerufen kam das zauberhafte Parfum de Maison „Savons d’Autrefois“ aus dem Hause Berger. Nur zwanzig Minuten braucht es, und der wunderbare reine, saubere Duft verteilt sich innerhalb meiner (immerhin 90-Quadratmeter großen) Wohnung. Das Besondere: Andere Gerüche werden nicht überdeckt, sondern komplett neutralisiert, die Luft wird gereinigt.

Lampe Berger: Eine lange Unternehmensgeschichte

Lampe Berger

 

Wie das? Nun: Das bleibt wohl das Geheimnis von Maison Berger. Bereits seit 1930 kreiert die Marke in Zusammenarbeit mit großen Parfumeuren Düfte Duftlampen kreiert. Die Geschichte des Unternehmens geht aber sogar noch ein paar Jahre weiter zurück: 1898 erfand der pharmazeutische Assistent Maurice Berger ein katalytisches Dampfsystem. Es diente dazu, in Krankenhäusern des ausgehenden 19. Jahrhunderts die Keimfreiheit sicherzustellen. Schon bald entdeckte die feine Gesellschaft die Lampe Berger auch für den privaten Gebrauch: Coco Chanel war bekennender Fan, Jean Cocteau besaß ebenfalls eine Lampe Berger. Und auch große Glaskünstler begannen bald, mit Maison Berger zusammenzuarbeiten. René Lalique kreierte Duftlampen für die Marke, Emile Gallé oder auch die Marke Baccarat.

Und wie funktioniert eine Lampe Berger?

Lampe Berger

Das Konzept der Lampe Berger ist simpel und genial: Man sucht sich auf der Webseite einfach seinen Wunsch-Flakon aus und wählt den persönlich Lieblingsduft – dabei stehen 50 verschiedene Parfums de Maison zur Auswahl. Ist das Päckchen zu Hause angekommen, füllt ihr das Duftwässerchen einfach in die gläserne Lampe, steckt den Aufsatz drauf, wartet 20 Minuten und könnt daraufhin die Duftlampe entzünden. Nach weiteren 20 Minuten setzt ihr einfach den Verschluss auf das Lämpchen. Und das Beste: Optisch hebt sich die Lampe Berger deutlich von fiesen Raumdüften ab. Die Flakons duften nicht nur, sondern sind auch hübsch zum Anschauen.

Fotos: © Friederike Hintze


Friederike HintzeFriederike Hintze, oder lieber Frieda, gründete gemeinsam mit Marie von der Heydt den Blog Louise et Hélène. Seit vielen Jahren arbeitet sie als freie Journalistin und Bloggerin im Lifestyle-Bereich. Frieda liebt guten Wein und gute Bücher,  ist am Liebsten unter Freunden oder an der Küste – oder beides – und geht gerne Laufen. Wenn sie für sich ist, guckt sie mehr oder minder heimlich Unter Uns. Und zwar seit der ersten Folge.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*