Archive of ‘Schönheit’ category

Inseldüfte: Ylang Ylang Nosy Be und Patchouli Nosy Be von Perris Monte Carlo

Perris Monte Carlo Ylang Ylang Nosy Be Patchouli Nosy Be

Es gibt eine Insel, die muss dem Paradies gleich kommen. Einem Paradies für Parfumeure. Vor der Nordwestküste Madagaskars liegt Nosy Be (oder auch Nossi-bé), die unter Kennern vor allem unter dem Beinamen „duftende Insel“ bekannt ist. Denn auf diesem Eiland blühen Pflanzen, die allesamt betörende Gerüche verströmen und quasi zum Grundbestand eines jeden Parfumeurs gehören sollten: Canille, Kaffee, Geranien, Zimt und allen voran Ylang Ylang und ja, auch Patchouli. Die sehr feine, eher unbekannte aber exklusive Marke Perris Monte Carlo hat diese beiden Pflanzen in den MIttelpunkt ihrer beiden neuesten Kreationen gestellt. Das Ergebnis sind Ylang Ylang Nosy Be und Patchouli Nosy Be – vom Namen her wenig überraschend, von der Intensität umso mehr …

(mehr …)

Hairplus Zero – Meine Erfahrung mit dem Wimpernserum

Hairplus Zero Tolure Cosmetics Wimpernserum

Hairplus Zero von Tolure Cosmetics: Man trägt das Serum wie einen Lidstrich auf

Puppenwimpern dank Wunderserum. Ist das denn die Möglichkeit? Hairplus Zero von der relativ unbekannten Nischenmarke Tolure Cosmetics verspricht genau das: Volle, dichte, lange Wimpern dank Serum. Damit wird ein Wunsch vieler Frauen angesprochen: Der Wunsch nach (mehr …)

Die besten Parfums für den Winter… Die sich auch als Weihnachtsgeschenke eignen

Dolce & gabbana The One Collector's Edition

Die Collector’s Edition des Parfum-Klassikers The One von Dolce & Gabbana

Es ist nicht leicht, eine Liste der besten Winterparfums zu erstellen. Immerhin gibt es unzählige Düfte, die wohlig-warm anmuten – dementsprechend ist die Auswahl groß. Wie also soll man sich da zurecht finden? Ich hab mich dem Projekt gestellt und unsere fünf liebsten Winter-Parfums 2014 zusammen gestellt. (mehr …)

Wonderstripes und Magicstripes – Die Lifting-Klebestreifen

Wonderstripes Magicstripes

Es gibt Produkte auf dem Kosmetikmarkt, von denen man kaum glauben kann, dass sie wirklich funktionieren. Das Wimpernserum Hairplus Zero ist so ein Produkt und diese seltsam anmutenden Klebestreifen für die Augen sind es auch. Es gibt sie mittlerweile von zwei verschiedenen Marken, deren Namen so ziemlich dasselbe suggerieren. Wonderstripes und Magicstripes sollen auf magisch-wundersame Art und Weise das Augenlid anheben – und das ganz ohne OP … (mehr …)

EIN DUFT IM WANDEL: “BLACK OPIUM” VON YVES SAINT LAURENT

Yves Saint Laurent Black Opium

Wir schreiben das Jahr 1977. Yves Saint Laurent entwickelte einen Duft für eine ganz bestimmte Frau. Eine Frau, die Stil und Klasse ohne große Anstrengung ausstrahlt. Eine Frau, die gleichzeitig über eine scharfe Intelligenz als auch eine sinnliche Schönheit verfügt. Eine Frau, die ihre Spuren hinterlässt, so, wie ein feiner Duft noch im Raum schwebt, selbst wenn die Person nicht mehr anwesend ist. Das war die perfekte Frau von Yves Saint Laurent und für eben diese Frau war “Opium” gedacht.

DIE YSL-FRAU VON HEUTE…

Heute aber hat sich die Frau verändert. Sie ist nach wie vor ur-elegant doch hat sie eine neue Extravaganz an sich, eine Mischung aus Dunkelheit und Licht umgibt sie. Dieser moderne Interpretation der Frau ist “Black Opium” von Yves Saint Laurent gewidmet. Das Parfum erstrahlt – entsprechend dem Namen – in einem tiefschwarzen, glitzernden Flakon.

WIE RIECHT “BLACK OPIUM” VON YVES SAINT LAURENT?

Es ist ein betörender Duft, der einem die Sinne vernebelt. Es ist eine herbe Süße, die süchtig macht – wie Opium…oder Kaffee. Kaum verwunderlich: Denn bei “Black Opium” trifft ein spannender Kaffee-Akkord auf weiße Blüten, roter Pfeffer auf Birne. Das mag alles erst einmal gegensätzlich (und wahrlich extravagant) klingen, tatsächlich gefällt aber “Black Opium” fast jeder Nase, der ich den Duft zugewedelt hat. Das kann zwar bedeuten, dass jetzt – kurz nach der Lancierung – jeder in die Parfümerie läuft, um sich “Black Opium” zuzulegen. Dadurch, dass der Duft so durchdringend ist und so riecht, wie er riecht, könnte ein regelrechter “Black-Opium-Hype” entstehen. Aber das wär nur rechtens, denn das hat das Parfum auch verdient…

“Black Opium” ist ab September 2014 erhältlich.

1 15 16 17