Archive of ‘Lifestyle’ category

Gelesen | Konstruktiver Journalismus

Transform_Mag

©Transform Sceenshot

„Wir leben in schwierigen Zeiten“. – Ein Satz, der in Verbindung mit AfD, Trump und den anderen Katastrophen auf der Welt, scheinbar ständig fällt. Aber leben wir wirklich in schweren Zeiten? Was macht unsere Zeit schwieriger als die zuvor? Meine Eltern haben sicher nicht gejubelt als die Mauer gebaut wurde. Wer bewertet also, wie schwer welche Zeit ist? Unsere Medien spielen in diesem Fragen-Reigen eine entscheidende Rolle. Augenscheinlich bedeutungsvolle Schlagzeilen, die Horrorszenarien malen, sind keine Seltenheit, denn sie generieren Leserzahlen. Inhalte, die den Leser mit einem schlechten Gefühl alleine lassen, sorgen für die Abwendung von den Medien und Verunglimpfungen wie “Lügenpresse“. Wir haben Medien gefunden, die konstruktiven Journalismus betreiben und dem Leser die Hand reichen, statt ihm ins Gesicht zu schlagen. (mehr …)

Detox Tipps | Entgiften und Entschlacken nach den Feiertagen

Detox-nach-den-Feiertagen-hgo27g5tzj8-vee-o

Die Feiertage erscheinen mir manchmal wie ein zweischneidiges Schwert: Einerseits sind es herrliche Tage des Genusses und des Beisammenseins. Doch spätestens an Neujahr fühlt man sich andererseits aufgebläht, leicht verkatert und schwammig. Da hilft es, wenn man sich und seinem Körper ein paar Tage Ruhe, Bewegung und Detox gönnt. Ein paar Tipps für einen gesunden Start ins Neujahr haben wir für Euch. (mehr …)

Großartige Persönlichkeiten | Jacqueline Teschner

Jacqueline TeschnerKünstler verhalten sich oft exzentrisch, sind unnahbar, skurril bis hin zur absoluten Verrücktheit. Wir verzeihen ihnen diese eigenartigen und unbequemen Charaktereigenschaften großzügig, weil sie mit ihrer Kunst einen Beitrag zur Gesellschaft leisten. Sie prägen unsere kulturelle Wahrnehmung, die Mode, das Straßenbild und andere Bereiche des privaten, sowie öffentlichen Raumes. Dennoch ist der Umgang mit ihnen schwierig. Schön, dass es wie immer auch Gegenbeispiele gibt. Künstler, deren Schaffen die Menschen beeindruckt und verzaubert, deren Wesen dennoch aufgeschlossen, heiter und warm ist. In diesem Fall ist die Rede von Jacqueline Teschner. Theatermalerin, Designerin, tolle Frau. Und das Beste: du kannst ihre Kunst tragen.

Familie hin oder her

Die Krähen sind daDem aufmerksamen Leser*in ist sofort, anhand des Namens, aufgefallen, dass die Künstlerin, um die es hier geht, meine Schwester ist. Man kann mir somit Voreingenommenheit vorwerfen. Das weise ich gleich zu Beginn vehement von mir. Jacqueline wollte, wie so viele ältere Geschwister, nicht mit mir spielen. Noch heute erzählt sie wie schrecklich es war mich im rosa Kinderwagen durch die Gegend zu schieben. Unser familiäres Verhältnis ist es nicht der Grund für diesen Beitrag, sondern meine tiefe Anerkennung, Achtung und Wertschätzung ihres künstlerischen Schaffens in Malerei und Design.

Putzfrauen im TheaterDas Jacque „die Kreative“ in der Familie ist, war schon immer klar. Sie malte bereits in der Schule Bilder, die alle vor Neid erblassen ließen. Eine handwerkliche Ausbildung lag da nahe. Am Hans-Otto-Theater in Potsdam lernte sie Bühnenmalerei. Das anschließende Studium der Theatermalerei, beendete sie als eine der Besten in ihrem Jahrgang. Fortan verhilft sie Theaterstücken und Oper Aufführungen durch ihre Arbeit im Bühnenbild zum Erfolg. Andere Anfragen für Musikvideos (Celina Bostic: „Kleines Kino“), Filmausstattungen oder privaten Gemälden macht sie nebenbei.

StrukturVielleicht ist es ihr souveränes Auftreten oder ihre warme Ausstrahlung, die den Anschein erwecken, alles gelinge ihr mühelos und mit links. Ich, als ihre Schwester, weiß allerdings, dass die Produkte nicht so ohne weiteres entstehen, sondern durch harte Arbeit, viel Übung, Fleiß, verzweifeln, verwerfen, Neubeginn, Durchhaltevermögen und Hingabe. Sie hat eine Vision des Endproduktes und gibt nicht auf, bis es genauso aussieht, wie in ihrer Vorstellung. Womöglich hat sie ein fotografisches Gedächtnis. Sie bildet Situationen aus ihrem Kopf ab bis in kleinste Detail, auch wenn es nur ein Moment war. Egal wie spät es ist oder wie lange sie bereits an einem Projekt arbeitet, sie beendet es mit Hingabe. Trotz der vielen Arbeit, ist sie stets eine tolle Freundin und Schwester. Zuverlässig, einfühlsam, ehrlich und loyal, steht sie ihren Mitmenschen zur Seite.

Tragbare Kunst: Taschen, Rucksäcke, Interior

Wenn sie nicht gerade für die Hochkultur produziert, designt und näht sie Taschen und Portemonnaies oder bastelt Schmuck und Homeaccessoires. Ihre Liebe zum Theater kommt auch dabei zum Ausdruck, denn sie verwendet ausgediente Theater-Plakate für die Rücksäcke, Taschen und Geldbörsen. Jedes Teil wird in präziser Handarbeit hergestellt und existiert nur ein Mal. Der Mix aus alten und neuen Materialen mit unterschiedlicher Struktur verleiht dem Gegenstand einen besonderen Charme. Kleine Details und Taschen machen die Accessoires in gleichem Maße schön wie nützlich. Trage ich eines ihrer Einzelstücke, kann ich fast sicher sein, auf der Straße gefragt zu werden woher ich die Tasche habe.

Die diplomierte Designerin bastelt aus funktionslosen Weckern Interior Accessoires mit Miniaturwelten, die eine Geschichte erzählen. Aus dem übrig gebliebenen Innenleben der kaputten Zeitmesser entsteht individueller Schmuck für den extravaganten Auftritt. Jacqueline Teschner hat eine wunderbare Ästhetik, die den Dingen eine einzigartige Persönlichkeit verleiht. Womöglich fragst du dich jetzt ob es etwas gibt, was Jacqueline Teschner nicht kann. Ich frage mich das auch.

Da sie zu allem Überfluss auch noch bescheiden ist, wird sie beim Lesen dieses Textes rot werden im Gesicht und ihn vielleicht nicht weiter teilen. Dennoch hoffe ich, dass viele Menschen diesen Beitrag lesen und erfahren wie toll meine Schwester ist. Danke Jacque.

//Kontakt: Jacqueline Teschner


Konstanze-TeschnerKonstanze Teschner ist eine umtriebige Kulturliebhaberin. Wenn die Berlinerin nicht gerade Sport treibt oder Kulturwissenschaften studiert, hängt sie gerne auf Ausstellungen, in Museen oder auf Lesungen ab.

 

 

What?! | Paris Hilton verkauft jetzt Produkte bei Lidl

Paris Hilton für Lidl

Wer mich kennt, der weiß: Ich liebe Lidl. Ich kaufe sogar meine Sportsachen, meine Chiller-Hose, ja sogar ein schickes Sommer-Kleid, mit dem ich einst mal auf de Fashion Week (who cares?!) war, habe ich bei dem Discounter gekauft. Nun bekomme ich prominente – und etwas zweifelhafte Unterstützung – in meiner Lidl-Liebe. Und zwar von keiner Geringeren als Paris Hilton. Das einstiger It-Girl der Nullerjahre verkauft nämlich ab sofort bei der Billig-Supermarktkette eigene Produkte … (mehr …)

Geschenktipp | Food & Furniture

Food&Furniture_HallelujaPanik! Weihnachten hämmert mit seiner unbarmherzigen Faust an die Tür. Der Druck die passenden Geschenke zu finden treibt uns Schweißperlen auf die Stirn. Es muss kreativ sein, stilvoll, einzigartig, nützlich, vielleicht auch noch witzig und originell und zu allem Überfluss muss der ohnehin halbleere Geldbeutel beachtet werden. Ohnmächtig von diesen hohen Ansprüchen basteln wir, nur noch halbherzig, am 23. Dezember einen Gutschein für die Mutter mit dem Versprechen ab jetzt einmal in der Woche anzurufen. Der Partner bekommt eine Einladung zum Essen in ein teures Restaurant, die vermutlich nie eingelöst wird. Die daraus resultierenden enttäuschten Gesichter kannst du vermeiden mit einer Geschenkkiste von Food & Furniture.

Food & Furniture | Blog und Onlineshop

Food & Furniture ist sowohl ein liebevoll gestalteter Food- und Interior-Blog als auch ein exklusiver Onlineshop für hochwertige Geschenke. Nicht nur zur Weihnachtszeit lohnt sich der Besuch auf der Seite. Beim Stöbern in den ausgefallenen Rezepten wie „Omelett mit Apfel und Hüttenkäse“ läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Die Rubrik „Furniture“ bietet Inspiration, um aus den eigenen vier Wänden einen besonderen, stilvollen Ort zu machen. In den Food & Furniture premium Geschenkkisten findest du das Beste aus beidem. Hochwertige, erlesene Feinkostprodukte kommen zusammen mit skandinavischen Homeaccessoires in einer naturbelassenen Holzbox. Der Blog kommt clean daher. Die hochwertigen Produkte benötigen kein verspieltes Tamtam um in Szene gesetzt zu werden. Sie überzeugen durch ihre Qualität und ihr schönes Äußeres.

Skandinavisches Design trifft auf hochwertige Feinkost

Liebhaber von kulinarischen Besonderheiten geraten bei den mehr als 30 Boxen ins Schwärmen. Die Stuttgarterin Elena Metzger findet die Inspiration für ihre Themen-Boxen wo sie geht und steht. Im Leben, in der Liebe zum Detail und zu den Menschen. Sie probiert sich durch sämtliche Feinkostabteilungen mit dem Ziel neue Geschenkboxen zu kreieren. Stimmt etwas nicht an dem Produkt ihrer Wahl, designt sie es kurzer Hand, mit Hilfe ihres Freundes, um. Alternativ entwirft sie eigene Produkte für die Luxusboxen, zum Beispiel ausgefallene Wärmflaschen aus Leder und Walkstoff. Die Leidenschaft für besondere Lebensmittel, skandinavisches Design und Architektur findet sich in jeder Geschenkbox wieder. Die klaren Formen, dezenten Farben und der Bezug zur Natur machen die Homeaccessoires so stilvoll.

Geschenkkisten für jede Person zu jedem Anlass

Den Liebsten oder die Liebste mit einem „Breakfast in Bed“ überraschen? Easy, mit der passenden Box von Food and Furniture, bestehend aus Kaffeetassen, Eierbecher, Honig, Kaffeebohnen, Apfelsaft und Servietten. Dem Gin-Liebhaber eine Freude machen? Die Box „Gin-Enthusiast“ bietet alles Nötige. Die Freundin benötigt Trost? *Women’s Soul“ heilt alle Wunden. Den Kaffee-Junkie auf der Arbeit überraschen? „Coffee-Love“ wird ihn wach machen. Ich könnte noch ewig so weiter puzzeln, denn die Palette ist groß und bietet scheinbar für jede Lücke das passende Gegenstück.

Egal ob Süßes oder Salziges, Gin oder Prosecco, Öle oder Gewürze hier findest du für jeden denkbaren Anlass oder Person das passende Geschenk. Willst du Genuss und Stil verschenken ist Food and Furniture deine Adresse. Jede Box enthält neben ausgefallenen Zutaten zum Verbrauchen auch etwas Haltbares, Langlebiges, das in Erinnerung bleibt. Teile diese tollen Kombinationen mit deinen Lieben. Bis zum 22.12.2016 sogar noch versandtkostenfrei.

//Onlineshop: Food & Furniture


Konstanze-TeschnerKonstanze Teschner ist eine umtriebige Kulturliebhaberin. Wenn die Berlinerin nicht gerade Sport treibt oder Kulturwissenschaften studiert, hängt sie gerne auf Ausstellungen, in Museen oder auf Lesungen ab.

 

 

 

Netzliebling | So sieht es aus, wenn Hunde zum Friseur müssen

Grace Chon INstagram Hundefriseur Vorher Nachher Hunde

© Collage / Instagram Grace Chon

Einfach „hairlich“! Die Fotografin Grace Chon fotografiert Hunde, nachdem sie dem Hundefriseur „Healthy Spot“ einen Besuch abgestattet hatten. Und das Ergebnis postet Grace auf ihrem Instagram-Account. Die New Yorker Fotografin hat sich auf Porträt-Fotografie spezialisiert – von Kindern wie von Hunden. Und dass sie einen guten Draht zu den Vierbeinern hat, sieht man den Fotos an. Brav und, dank des neuen Haarschnitts, fast schon stolz blicken die Hunde in die Kamera. Die Aufnahmen sind so herrlich, aus gutem Grund ist der Instagram-Account von Grace Chon unser aktueller Netzliebling… (mehr …)

odernichtoderdoch | Zauberhafter Krimskrams

odernichtoderdoch

Wisst ihr, es gibt so Produkte, die braucht man nicht wirklich zum überleben – aber man will sie haben. Weil sie hübsch sind! Die Marke mit dem etwas seltsamen, aber netten Namen odernichtoderdoch (wird auch genau so geschrieben) fertigt in etwa diese Art von Produkten: Notizbücher, Schreibwaren, Wohnaccessoires und so weiter. Dabei besondere Mehrwert von odernichtoderdoch folgender: Es sind perfekte Geschenke und Geschenkchen – an sich selbst oder die beste Freundin… (mehr …)

Tattoo-Ratgeber | Aus Fehlern lernen

Tattoo_Zitronen

©Carlo Roffare

Das Tattoo vollzog in den letzten Jahren eine Entwicklung vom Körperkult zur Körperkunst. Grobe Tribals und schlecht gestochene Arschgeweihe gehören der Vergangenheit an. Heute machen die Tattoo-Artists kunstvolle Körperverzierungen, die Gemälden gleich kommen. Bei der Wahl des Tattoo-Studios versteht sich die einwandfreie Hygiene von selbst. Worauf kommt es zusätzlich an beim Andenken für die Ewigkeit? Konstanze hat sich vertrauensvoll unter die Nadel von Carlo Roffare begeben und ist damit überglücklich. Sie hat allerdings auch schlechte Erfahrungen gemacht bevor sie den Künstler kennenlernte. Lernt aus Konstanzes Fehlern und nehmt euch ihre Ratschläge zu Herzen. (mehr …)

1 2 3 20