Archive of ‘Allgemein’ category

FASHION WEEK BERLIN WINTER 2017 // DIE BESTEN SHOWS

Fashion Week Berlin Die besten Shows

© Stefan Kraul

Alles neu auf der Mercedes-Benz Fashion Week! Nicht am Brandenburger Tor, auch nicht im Erika-Heß-Eisstadium oder gar auf dem historischen Bebelplatz, sondern im Kaufhaus Jandorf fand die diesjährigen Berliner Modewoche vor. Damit hat die Fashion Week endlich einen geeigneten Ort gefunden. Denn wo könnte man die Modeszene besser feiern, als in einem einstigen Konsumtempel und späteren Modeinstitut der DDR? Für Frieda kam die neue Location sogar besonders gelegen, denn das Jandorf liegt in direkter Nachbarschaft. Und so haben wir uns selbstverständlich auch dieses Jahr wieder einige Shows nicht entgehen lassen. Das waren unsere persönlichen Highlights… (mehr …)

Die coolsten Fashion Events 2017

Coolsten Fashion Events in Deutschland

Noch ist die diesjährige Winter-Ausgabe der Fashion Week voll im Gange! Zahlreiche Designer – von Holy Ghost über Marina Hoermanseder bis hin zu Marcel Ostertag – sind auch dieses Jahr wieder vertreten. Aber: Die Mercedes-Benz Fashion Week ist nicht das einzige Mode-Event, welches das Fahion-Völkchen anzieht. Wir geben Euch einen Überblick über die coolsten Fashion-Events in Berlin, München oder Düsseldorf… (mehr …)

Gelesen | Konstruktiver Journalismus

Transform_Mag

©Transform Sceenshot

„Wir leben in schwierigen Zeiten“. – Ein Satz, der in Verbindung mit AfD, Trump und den anderen Katastrophen auf der Welt, scheinbar ständig fällt. Aber leben wir wirklich in schweren Zeiten? Was macht unsere Zeit schwieriger als die zuvor? Meine Eltern haben sicher nicht gejubelt als die Mauer gebaut wurde. Wer bewertet also, wie schwer welche Zeit ist? Unsere Medien spielen in diesem Fragen-Reigen eine entscheidende Rolle. Augenscheinlich bedeutungsvolle Schlagzeilen, die Horrorszenarien malen, sind keine Seltenheit, denn sie generieren Leserzahlen. Inhalte, die den Leser mit einem schlechten Gefühl alleine lassen, sorgen für die Abwendung von den Medien und Verunglimpfungen wie “Lügenpresse“. Wir haben Medien gefunden, die konstruktiven Journalismus betreiben und dem Leser die Hand reichen, statt ihm ins Gesicht zu schlagen. (mehr …)

Original Haferl | Mehr als nur ein Trachtentreter

Original Haferl Schuhe

Eine seitliche Schnürung, eine feste Sohle, ein grober, grauer Stoff: Die klassischen Haferlschuhe, jene Trachten-Treter, die man zum Dirndl oder zu Lederhosen trägt, haben einen eher traditionelleren Ruf. Dabei steht die Allgäuer Marke Original Haferl mittlerweile für weitaus mehr, als „nur“ für den typischen Haferlschuh. Davon konnte ich mich selbst überzeugen… (mehr …)

Das sind die neuen Trend-Sneaker 2017

adidas Trend-Sneaker 2017 EQT Support 93/17

Ich hatte heute morgen mal ausnahmsweise Zeit und habe mich durch einschlägige Modezeitschriften geblättert – um auf eine brandheiße Neuigkeit zustoßen: Welche Schuhe die neuen Trend-Sneaker 2017 werden. Und ich verrate es euch…  (mehr …)

Detox Tipps | Entgiften und Entschlacken nach den Feiertagen

Detox-nach-den-Feiertagen-hgo27g5tzj8-vee-o

Die Feiertage erscheinen mir manchmal wie ein zweischneidiges Schwert: Einerseits sind es herrliche Tage des Genusses und des Beisammenseins. Doch spätestens an Neujahr fühlt man sich andererseits aufgebläht, leicht verkatert und schwammig. Da hilft es, wenn man sich und seinem Körper ein paar Tage Ruhe, Bewegung und Detox gönnt. Ein paar Tipps für einen gesunden Start ins Neujahr haben wir für Euch. (mehr …)

Großartige Persönlichkeiten | Jacqueline Teschner

Jacqueline TeschnerKünstler verhalten sich oft exzentrisch, sind unnahbar, skurril bis hin zur absoluten Verrücktheit. Wir verzeihen ihnen diese eigenartigen und unbequemen Charaktereigenschaften großzügig, weil sie mit ihrer Kunst einen Beitrag zur Gesellschaft leisten. Sie prägen unsere kulturelle Wahrnehmung, die Mode, das Straßenbild und andere Bereiche des privaten, sowie öffentlichen Raumes. Dennoch ist der Umgang mit ihnen schwierig. Schön, dass es wie immer auch Gegenbeispiele gibt. Künstler, deren Schaffen die Menschen beeindruckt und verzaubert, deren Wesen dennoch aufgeschlossen, heiter und warm ist. In diesem Fall ist die Rede von Jacqueline Teschner. Theatermalerin, Designerin, tolle Frau. Und das Beste: du kannst ihre Kunst tragen.

Familie hin oder her

Die Krähen sind daDem aufmerksamen Leser*in ist sofort, anhand des Namens, aufgefallen, dass die Künstlerin, um die es hier geht, meine Schwester ist. Man kann mir somit Voreingenommenheit vorwerfen. Das weise ich gleich zu Beginn vehement von mir. Jacqueline wollte, wie so viele ältere Geschwister, nicht mit mir spielen. Noch heute erzählt sie wie schrecklich es war mich im rosa Kinderwagen durch die Gegend zu schieben. Unser familiäres Verhältnis ist es nicht der Grund für diesen Beitrag, sondern meine tiefe Anerkennung, Achtung und Wertschätzung ihres künstlerischen Schaffens in Malerei und Design.

Putzfrauen im TheaterDas Jacque „die Kreative“ in der Familie ist, war schon immer klar. Sie malte bereits in der Schule Bilder, die alle vor Neid erblassen ließen. Eine handwerkliche Ausbildung lag da nahe. Am Hans-Otto-Theater in Potsdam lernte sie Bühnenmalerei. Das anschließende Studium der Theatermalerei, beendete sie als eine der Besten in ihrem Jahrgang. Fortan verhilft sie Theaterstücken und Oper Aufführungen durch ihre Arbeit im Bühnenbild zum Erfolg. Andere Anfragen für Musikvideos (Celina Bostic: „Kleines Kino“), Filmausstattungen oder privaten Gemälden macht sie nebenbei.

StrukturVielleicht ist es ihr souveränes Auftreten oder ihre warme Ausstrahlung, die den Anschein erwecken, alles gelinge ihr mühelos und mit links. Ich, als ihre Schwester, weiß allerdings, dass die Produkte nicht so ohne weiteres entstehen, sondern durch harte Arbeit, viel Übung, Fleiß, verzweifeln, verwerfen, Neubeginn, Durchhaltevermögen und Hingabe. Sie hat eine Vision des Endproduktes und gibt nicht auf, bis es genauso aussieht, wie in ihrer Vorstellung. Womöglich hat sie ein fotografisches Gedächtnis. Sie bildet Situationen aus ihrem Kopf ab bis in kleinste Detail, auch wenn es nur ein Moment war. Egal wie spät es ist oder wie lange sie bereits an einem Projekt arbeitet, sie beendet es mit Hingabe. Trotz der vielen Arbeit, ist sie stets eine tolle Freundin und Schwester. Zuverlässig, einfühlsam, ehrlich und loyal, steht sie ihren Mitmenschen zur Seite.

Tragbare Kunst: Taschen, Rucksäcke, Interior

Wenn sie nicht gerade für die Hochkultur produziert, designt und näht sie Taschen und Portemonnaies oder bastelt Schmuck und Homeaccessoires. Ihre Liebe zum Theater kommt auch dabei zum Ausdruck, denn sie verwendet ausgediente Theater-Plakate für die Rücksäcke, Taschen und Geldbörsen. Jedes Teil wird in präziser Handarbeit hergestellt und existiert nur ein Mal. Der Mix aus alten und neuen Materialen mit unterschiedlicher Struktur verleiht dem Gegenstand einen besonderen Charme. Kleine Details und Taschen machen die Accessoires in gleichem Maße schön wie nützlich. Trage ich eines ihrer Einzelstücke, kann ich fast sicher sein, auf der Straße gefragt zu werden woher ich die Tasche habe.

Die diplomierte Designerin bastelt aus funktionslosen Weckern Interior Accessoires mit Miniaturwelten, die eine Geschichte erzählen. Aus dem übrig gebliebenen Innenleben der kaputten Zeitmesser entsteht individueller Schmuck für den extravaganten Auftritt. Jacqueline Teschner hat eine wunderbare Ästhetik, die den Dingen eine einzigartige Persönlichkeit verleiht. Womöglich fragst du dich jetzt ob es etwas gibt, was Jacqueline Teschner nicht kann. Ich frage mich das auch.

Da sie zu allem Überfluss auch noch bescheiden ist, wird sie beim Lesen dieses Textes rot werden im Gesicht und ihn vielleicht nicht weiter teilen. Dennoch hoffe ich, dass viele Menschen diesen Beitrag lesen und erfahren wie toll meine Schwester ist. Danke Jacque.

//Kontakt: Jacqueline Teschner


Konstanze-TeschnerKonstanze Teschner ist eine umtriebige Kulturliebhaberin. Wenn die Berlinerin nicht gerade Sport treibt oder Kulturwissenschaften studiert, hängt sie gerne auf Ausstellungen, in Museen oder auf Lesungen ab.

 

 

Mexiko XTreme | Die besten Urlaubstipps

Mexiko Urlaub Tipps

„Cancún ist die Definition von Spring Break”, lese ich als ich mein Reiseziel bei Google eingebe. Soll man ja nicht machen, sagen alle, zumindest wenn es um Krankheiten geht. Sonst hält man sich direkt nach der Internetnavigation für dem Tod geweiht. Deswegen google ich meine Reiseziele auch immer erst NACH dem ich dort gewesen bin. So kann ich mir besser ein eigenes Bild machen. (mehr …)

1 2 3 59