Benedict Berlin | 24 Stunden Eggs Benedict

Benedict Berlin

Ich LIEBE Eggs Benedict. Wer mit mir schon einmal frühstücken war, weiß das. Allerdings: So oft gehe ich nicht zum Frühstücken aus, meist habe ich morgens zu viel zu tun – und am Wochenende will ich dann mal ausschlafen. Doch dank des neu eröffneten Restaurants Benedict in der Uhlandstraße, habe ich das Problem nicht mehr – denn dort kann ich schon bald rund um die Uhr, also wirklich 24 Stunden lang, Eggs Benedict essen. Ein Traum wird wahr …

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag, sagte meine Oma schon. Warum also nicht den ganzen Tag frühstücken? Das haben sich die Macher von Benedict vielleicht auch gedacht, und haben prompt ihr cooles Restaurant in Tel Aviv eröffnet. Es dauerte nicht lange, bis auch die erste internationale Dependance eröffnete – in Berlin! Yeah!

Benedict: Reservieren ist besser als anstehen

Benedict Berlin

Mit der Freude über die Neuigkeit stehe ich nicht alleine da, wie ich an dem Freitagmorgen, als ich im Benedict nach einer feuchtfröhlichen Nacht nach meinem mit Sauce Hollondaise übergossenem Katerfrühstück lechzte: Das Restaurant war pickepackevoll! Am Wochenende, so erzählt man mir, müssen die Gäste manchmal sogar zwei Stunden anstehen. Eieieiei …. Da lohnt es sich einmal mehr, das Katerfrühstück, so wie ich, einfach auf einen Werktag zu verschieben.

Dass das Benedict in den ersten zwei Wochen seit der Eröffnung so super gut ankommt, überrascht nicht: Allein das Interieur ist großartig und erinnert ein wenig an ein cooles New Yorker Café und eine französische Brasserie. Vor allem die grün gemusterte Tropen-Tapete hat es uns angetan…. und während ich an meinem sagenhaft köstlichen, frischgepressten Apfelsaft schlürfe, überlege ich ernsthaft, ob ich in meiner Wohnung nicht auch etwas mehr Farbe brauche.

Benedict: Das kommt auf den Tisch

Die Karte im Benedict ist (ganz zu meiner Freude) Ei-lastig und so perfekt ausgeklügelt, dass man hier auch wunderbar mittags oder abends vorbeischauen kann. Dabei wurde versucht, aus unterschiedlichen Kulturen, unterschiedliche Frühstücksvarianten mit einfließen zu lassen: Da findet sich das klassische englische Breakfast, gesundes Müsli, texanisches Steak and Eggs, französischer Croque, Bagels und israelisches Shakshuka auf der Karte. Natürlich dürfen auch süße Köstlichkeiten nicht fehlen – zum Niederknien sind beispielsweise der French Toast und die sagenhaft fluffigen Pancakes.

Ein unendlich voller Brotkorb im Benedict

Benedict Berlin

Satt wird man im Benedict auf jeden Fall: Denn zu jedem Frühstück werden ein Brotkorb gereicht, der unbegrenzt auf Wunsch nachgefüllt wird, Nutella, hausgemachte Marmelade und ein frischer Salat. Zudem ist entweder ein Heißgetränk oder ein Mimosa (frischer Orangensaft, Sekt und Triple Sec Likör) immer inkludiert. Natürlich achtet man im Benedict auf Frische und Regionalität: Die Eier aus Freilandhaltung kommen aus der Umgebung von Berlin und sind niemals älter als 48 Stunden. Die hauseigene Bäckerei liefert frische Backwaren rund um die Uhr.

Übrigens: Im Benedict bekommt man nicht nur (ab Januar 2017) rund um die Uhr Frühstück, sondern auch die Chance darauf, ein paar Promis zu treffen. Manuel Neuer war bereits hier, Palina Rojinski wiederum verpasste ich um Haaresbreite, wie ich Instagram entnehmen konnte. Für manch einen mag das ein Grund mehr zu sein, im Benedict vorbeizuschauen. Ich komme für meinen Teil wegen der Sauce Hollandaise.

Alle Infos zum Benedict

// Benedict. Adresse: Pariser Straße 46, 10719 Berlin.
// Öffnungszeiten: Ab Januar 2017 – 24 Stunden, 7 Tage die Woche.
// Telefonnummer: 030 994 040 997

Alle Fotos © Friederike Hintze


Friederike HintzeFriederike Hintze, oder lieber Frieda, gründete gemeinsam mit Marie von der Heydt den Blog Louise et Hélène. Seit vielen Jahren arbeitet sie als freie Journalistin und Bloggerin im Lifestyle-Bereich. Frieda liebt guten Wein und gute Bücher,  ist am Liebsten unter Freunden oder an der Küste – oder beides – und geht gerne Laufen. Wenn sie für sich ist, guckt sie mehr oder minder heimlich Unter Uns. Und zwar seit der ersten Folge.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *







*