Ausprobiert: Leazy | Nie wieder Schuhe binden ?

Leazy Schnürsenkel

Neue Sneaker sind das größte. Einziges Problem: Meist sind die Schnürsenkel lächerlich lang, so dass beim Zusammenbinden eine gigantische Schleife entsteht, die einem Clownsschuh würdig ist. Und eine aufwendige Schnürtechnik im Internet zu Googlen, ist meist zu mühselig. Die Lösung heißt Leazy. Die flachen, elastischen Senkel zum Einhaken lassen sich easy-pisi einfädeln – und das Schuhe binden überflüssig machen. 

Leazy Schnürsenkel

Ob beim Sport, im Alltag oder im Urlaub – unsere Sneaker bringen uns durchs Leben. Einzig das lästige Binden nervt. Erst Recht, wenn die Schnürsenkel immer wieder aufgehen und man gezwungen ist, einen gigantischen Doppelknoten zu binden. Das zerstört den ganzen Style. Immerhin sind Sneaker heutzutage nicht nur bequeme Turnschuhe, sondern ein Modestatement aller Street Style-Fans. Aber mit Leazy ist das vorbei. Die Idee ist so simpel, wie genial: Elastische Schnürsenkel, danke denen man jetzt in die Sneaker einfach reinschlüpfen kann.Leazy Schnürsenkel

Leazy: Die Sneaker sind bequemer denn je

Viel kann man zu Leazy nicht schreiben, was soll man groß zu Schnürsenkeln sagen? Fakt ist: Sie halten ihr Versprechen. Einfach einfach eingefädelt und eingehakt, verlieren die Senkel auch nach einiger Zeit nicht an Elastizität. Die Sneaker passen sich noch mehr dem Fuß an und sind bequemer denn je.Leazy Schnürsenkel

In verschiedenen Farben und Längen gibt es die elastischen Schnürsenkel (4 Größen (S/M/L und XL) von 4 bis 7 Ösen pro Seite. Am besten ihr klickt Euch einfach selbst durch die Produktpalette von Leazy.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*