anna Hotel München | Zu Gast bei Geisel

Anna Hotel Muenchen Zimmer Suite

Wohl jeder Münchner kennt den Namen Geisel – immerhin steht dahinter eine der bekanntesten Hotelier- und Gastronomen-Familie der Stadt. Und wem der Name Geisel nichts sagt, der wird wiederum bei dem Namen Anna aufhorchen. Denn dahinter verbirgt sich eines der besten Designhotels der Stadt – mitsamt einer der coolsten Bars Münchens. Frieda hat sich einen Tag und eine Nacht in dem Hotel umgeschaut…

Ein Katzensprung vom Stachus, der Hauptbahnhof ist nur einen Steinwurf entfernt: Die Lage des anna Hotels in der Münchner Innenstadt ist unschlagbar. Kaum verwunderlich, dass sich hier Stadtouristen wie Businessreisende einfinden. Der Eingang ist unprätentiös, die cool designte Rezeption klein und zurückhaltend. Man will eher eine privat anmutende Unterkunft sein, kein klassisches Hotel.

Anna Hotel München

Daher auch der Name: Das von der Hotelier- und Gastronomen-Familie Geisel persönlich betriebene Haus erweiterte 2002 sein Portfolio an Hotels (u.a. Königshof und Excelsior) und benannte das Designhotel in Gedenken an die Urgroßmutter Anna. Sie und ihr Mann Karl waren es, die in den 1930ern mit dem Kauf der Übernahme des Excelsior den Grundstein für das kleine Hotelimperium legten. Diese familiäre Atmosphäre setzt sich druch das gesamte Haus. Die Food-and-Beverage-Manager nennt man bei Geisels „Gastgeber“, der großartige Frühstücksleiter Ramazan steht morgens (und mittags) gut gelaunt zur Stelle, die Begrüßung bei der Rezeption ist herzlich, ja, freundschaftlich – und die gute Laune, die mir hier entgegen schlägt liegt wohl nicht nur an dem herrlichen Wetter, das an diesem sonnigen Sonntagnachmittag herrscht.

Großstadtflair und Gemütlichkeit im anna Hotel

Anna Hotel Muenchen Zimmer Suite

LED-Beleuchtung auf den Gängen (und in manchen Bädern auch in der Dusche!), cooles Mobiliar, kein Chichi, aber ganz viel Style: Dem Begriff „Designhotel“ wird man im anna Hotel allemal gerecht. Die Standardzimmer sind überraschend geräumig und alle Badezimmer der 74 Zimmer und Suiten sind mit Tageslicht ausgestattet (das ist in der gehobenen Hotellerie nicht Gang und Gäbe!). Ein Highlight ist sicherlich die 77 Quadratmeter große Turmsuite mit Terrasse, Design-Interieur und einer freistehenden Badewanne in der Rotunde. Einzigartig in München.

Anna Hotel München

Ebenso sagenhaft sind die Panorama-Zimmer, in einem davon werde ich (Glückspilz!) untergebracht. Von dem großen Rundgang-Balkon hat man einen gigantischen Ausblick über den Stachus hinweg bis hin zur Frauenkirche, dem Wahrzeichen der Stadt. Sind die Jalousien wiederum geschlossen, wähnt man sich morgens, wenn man in dem großen Bett aufwacht, eher in Manhattan als in München. Großstadtflair trifft Gemütlichkeit! Wundert nicht: Die gesamte Einrichtung stammt vom New Yorker Label Donghia.

anna Hotel: Exzellentes Dim Sum

Anna Hotel München

Nicht alle Hotels schaffen es, neben den Hotelgästen auch die Locals anzulocken. Wohl aber das anna Hotel. Denn das Restaurant mitsamt Bar ist unter den Münchnern bekannt – gute Drinks bekommt man hier ebenso serviert, wie exzellente Dim Sum. Die chinesischen Köstlichkeiten gibt es nicht überall in der bayerischen Landeshauptstadt (und im Übrigen auch nicht überall in Berlin), erst Recht nicht in dieser Qualität. Zu den Teigtaschen werden vier verschiedene, aromatisch ausgeklügelte Saucen serviert. Nach einem Menü (10 Dim Sum, nicht ganz günstig, 22 Euro) ist man wunderbar gesättigt, ohne Völlegefühl. Absolut empfehlenswert!

Bilder: © Friederike Hintze


Friederike HintzeFriederike Hintze, oder lieber Frieda, gründete gemeinsam mit Marie von der Heydt den Blog Louise et Hélène. Seit vielen Jahren arbeitet sie als freie Journalistin und Bloggerin im Lifestyle-Bereich. Frieda liebt guten Wein und gute Bücher,  ist am Liebsten unter Freunden oder an der Küste – oder beides – und geht gerne Laufen. Wenn sie für sich ist, guckt sie mehr oder minder heimlich Unter Uns. Und zwar seit der ersten Folge.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*