All eyes on! | Radley London: Very british Bags

Radley London

Butterweiche Taschen, Clutches und andere Leder-Accessoires vereint mit klassischem, British Chic! Dafür steht die coole Londonder Marke Radley. Das Markenzeichen der Brand, der Scottish Terrier, betont noch einmal mehr den Bezug zur britischen Hauptstadt. Dabei steht hinter der Marke eigentlich eine Australierin …

Wir schreiben das Jahr 1970. Die Australierin Lowell Harder packt die Reiselust. Sie verlässt ihre Heimat und macht sich auf den Weg nach Europa. In England verliert sie ihr Herz an das Land und die Kultur und beschließt, sich in London, damals wie heute eine der coolsten und pulsierendsten Städte der Welt, niederzulassen. Eine Entscheidung für’s Leben. Auf dem berühmten Camden Market in Nord-West London verkauft Lowell Harder zunächst ihre Ledertaschen. Dieser direkte Kontakt mit den Kunden und Kundinnen schulte die gebürtige Australiern darin, wie man eine Marke aufbaut.

Radley London: Das Sinnbild ist der Scottish Terrier

Es dauerte dennoch einige Jahre, bis Lowell Harder ihre Marke Radley letztendlich gründete. 1998 zogen die ersten Handtaschen und Accessoires in die britischen Kaufhäuser ein. Heute umfasst die Marke die unterschiedlichsten Modelle, von der Clutch bis zur Geldbörse, von der Business-Bag bis zum Schlüsselanhänger. Sogar zuckersüße Hausschuhe gibt es von Radley London! Allen gemein ist die geradlinige Formensprache und die hohe Lederqualität in Kombination mit teils verspielten Mustern, bunten und pastelligen Farben sowie kleinen Details. Dafür steht auch der Scottish Terrier sinnbildlich: Ein typisch britischer Hund, der dennoch verspielt es. Wer mag, kann sich seine Radley Tasche sogar noch mit Prägung individualisieren lassen.

Radley London steht für Kreativität und Hingabe

Radley London

Insbesondere im Heimatland von Radley, in Großbritannien, erfreut sich die Marke steigender Beliebtheit. Pippa Middleton ist einer der prominenten Fans. Das Design-Team in London ist zwar klein, dafür aber umso kreativer und hingebungsvoller. Bis ins Details sind Kollektionsstücke von Radley geplant und mit derart hohem Aufwand hergestellt, so dass man lange Freue an einer Handtasche, einer Clutch einem Accessoire von Radley London hat.

Wenn man so will, dann ist Radley London das britische Pendant zu Liebeskind Berlin. Mindestens genauso cool und vielleicht sogar ein Ticken individueller. Allerhöchste Zeit also, dass die Brand auch in Deutschland bekannter wird.

Die Taschen von Radley London gibt es in Deutschland bei Karstadt zu kaufen oder im Online-Shop. Mehr Informationen zu der Marke Radley London und den Kollektionen bekommt ihr auf der Webseite.

Fotos: © PR Radley London / https://www.instagram.com/radleylondon/

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Radley London enstanden.



Friederike HintzeFriederike Hintze, oder lieber Frieda, gründete gemeinsam mit Marie von der Heydt den Blog Louise et Hélène. Seit vielen Jahren arbeitet sie als freie Journalistin und Bloggerin im Lifestyle-Bereich. Frieda liebt guten Wein und gute Bücher,  ist am Liebsten unter Freunden oder an der Küste – oder beides – und geht gerne Laufen. Wenn sie für sich ist, guckt sie mehr oder minder heimlich Unter Uns. Und zwar seit der ersten Folge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






*